| 00.00 Uhr

Kaldenkirchen
Brucher Schützinnen dürfen schießen

Viersen. Der Gruß des ersten Vorsitzenden der Brucher Schützen galt dem amtierenden Dreigestirn mit König Günter Hendrix und den Ministern Peter Gartmann und Dirk Hendrix. Der Jahresbericht vom ersten Schriftführer Dirk Hendrix und der Kassenbericht des ersten Kassierers Willi Lankes fand Zustimmung. Die Kassenprüfer Heinz Thelen und Hans-Friedrich Thelen bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung.

Dem Vorstand wurde einstimmig Entlastung erteilt. Zu den Vorstandswahlen traten der bisherige stellvertretende Vorsitzende Michael Lankes und der zweite Beisitzer Thorsten Bovenkamp nicht mehr an. Einstimmig wurden in den Vorstand gewählt: Zweiter Vorsitzender Leo Lankes, erster Kassierer Willi Lankes, zweiter Schriftführer Georg Janßen, zweiter Beisitzer Ralf Terhaag sowie Zeug- und Jugendwart Wolfgang Deckert.

Die Frage, ob Frauen den Vogel schießen dürfen, wurde vom Vorstand mit einem eindeutigen "Ja" beantwortet. Die Brucher nehmen an den Schützenfesten in Bracht (7./8. Mai) und Leuth (15. Mai Festzug mit Parade und 17. Mai Königsgalaball) teil. (hws)

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaldenkirchen: Brucher Schützinnen dürfen schießen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.