| 00.00 Uhr

Friedhof Löh
Bürgermeisterin eröffnet den Urnengarten

Viersen. Seit gestern ist der neu angelegte Urnengarten auf dem Friedhof Löh offiziell eröffnet. Bürgermeisterin Sabine Anemüller (SPD) freute sich über "ein Juwel auf unserem Friedhof". Gekommen waren unter anderem auch Michaela Therés (Blumen Schmitz), Karl Braun (Gärtnerei Hellekamps), Michael Kempken (Gärtnerei Kempken) und Joachim Bock (Gärtnerei Bock) - die vier Gartenbaubetriebe hatten den kleinen Park in Gemeinschaftsarbeit angelegt.

Auf dem ersten Abschnitt seien nun rund 100 Grabstätten fertig, sagte Therés. Möglich sind auf dem Gelände über 430 Urnenplätze. Die Grabstätten sind in fünf Kategorien unterteilt: Kolumbarien, Reihengräber, Ruhegemeinschaft und zwei Versionen von Wahlgräbern. Die Kosten pro Grabstätte (ohne Friedhofsgebühren) reichen von rund 1100 bis 3950 Euro. Eingeschlossen darin sind in allen Fällen mindestens die Gestaltung sowie die Pflege der Grabstätte über 25 Jahre.

Sabine Anemüller erklärte, der Urnengarten sei entstanden, um der neuen Bestattungskultur zu folgen. In den vergangenen Wochen hatte die Anlage schon für Aufsehen bei Spaziergängern gesorgt: Bereits jetzt gebe es einige Anfragen für die neuen Grabstätten, sagte Gärtner Karl Braun. tsp

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Friedhof Löh: Bürgermeisterin eröffnet den Urnengarten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.