| 00.00 Uhr

Brüggen
Cäcilia Brüggen feiert Jubiläum mit einem großen Auftritt

Viersen. Der Kirchenchor Cäcilia Brüggen feierte sein 150-jähriges Bestehen mit Pauken und Trompeten in der Pfarrkirche von St. Nikolaus. "Ich freue mich, dass die Messe in Kooperation mit Bracht und Brüggen erklingt", sagte Pfarrer Frank Schürkens. Die vom Chor gesungene Messe G schrieb der britische Komponist, Organist und Chorleiter Christopher Tambling, der mit 51 Jahren im vergangenen Jahr an Krebs verstarb. Im Sommer des gleichen Jahres hatte die Kirchenmusikerin Sigrid Sendler dem Kirchenchor-Vorstand die Messe über das Videoportal "You Tube" vorgestellt.

Nicht nur der Chor und das Kammerorchester hatten damit nun ihren großen Auftritt, sondern auch die Kirchenbesucher: Damit die Kirchengemeinde mitsingen konnte, probte Sigrid Sendler mit allen Gloria, Halleluja und Sanctus.

Und vom Halleluja war auch Pfarrer Frank Schürkens beeindruckt: "Das ist eine Fanfare, die bei mir Gänsehautfeeling hervorruft!" Diakon Wolfgang Türlings, Pfarrer Frank Schürkens und Monsignore Stefan Dückers zelebrierten den Festgottesdienst.

Links und rechts brannten jeweils 50 Teelichter für die Verstorbenen der Kirchenchöre in Brüggen und Bracht. Brüggens Kirchenchor-Vorsitzende Annemarie Jansen: "In zehn Jahren haben uns 14 Sänger verlassen, vier neue kamen hinzu." Der Stellenwert der Musik hob Frank Schürkens am Ende seiner Predigt hervor: "Musik berührt. Gesungen ist doppelt gebetet." Annemarie Jansen bedankte sich: "Der Weg ist das Ziel. Und das Ziel haben wir heute erreicht mit der Festmesse." Von April bis November probte der Brüggener Kirchenchor mit dem Chor von Mariä Himmelfahrt Bracht. "Das war eine schöne Zeit. Eine Woche übten wir in Brüggen und eine Woche in Bracht", sagte Annemarie Jansen. Sigrid Sendler dirigierte zum Schluss das Kammerorchester. Dabei spielte Felix Jonczyk die Barockorgel.

maof/off

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüggen: Cäcilia Brüggen feiert Jubiläum mit einem großen Auftritt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.