| 00.00 Uhr

Behörde
Das sind unsere 19 neuen Polizeibeamten in Viersen

Viersen. Insgesamt 19 neue Polizeibeamte haben jetzt ihren Dienst in der Kreispolizeibehörde Viersen aufgenommen. Sie lösen Mitarbeiter ab, die die Behörde wegen Pensionierung oder Versetzung in andere Behörden verlassen haben. Die Zahl der Beamten bleibt damit gleich - allerdings werden die neuen Kollegen den Altersdurchschnitt von zurzeit 52 Jahren in der Kreispolizeibehörde senken - Viersen gehört zu einer der "betagtesten" Polizeibehörden in Nordrhein-Westfalen.

Gestern Morgen begrüßte Polizeidirektor Hubert Vitt als vertretender Abteilungsleiter die neuen Kollegen in den Reihen der Kreispolizeibehörde. Bei den neuen Behördenmitgliedern handelt es sich um 13 frischgebackene Kommissarinnen und Kommissare, die nach erfolgter Graduierung zum Bachelor ihre ersten selbstständigen Schritte im Polizeileben im Kreis Viersen machen dürfen. Die weiteren sechs Neuzugänge sind bereits erfahrener und aus anderen Behörden nach Viersen versetzt worden oder wieder in die "alte Heimat" zurückgekehrt. "Freuen Sie sich, dass Sie ab heute zur Kreispolizeibehörde Viersen gehören. Sie kommen in einen liebens- und lebenswerten Kreis", sagte Vitt. "Viel Glück für ein schönes und erfolgreiches Berufsleben im schönen Kreis Viersen", mit diesen Worten entließ der Polizeidirektor die jungen Neuzugänge in ihre neuen Dienststellen. (mrö)

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Behörde: Das sind unsere 19 neuen Polizeibeamten in Viersen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.