| 00.00 Uhr

Besucht
Die Zwergesel Arthur und Melody erkunden die LVR-Klinik

Viersen. Die Station K9 der Kinder- und Jugendpsychiatrie der LVR-Klinik Viersen empfing kürzlich tierischen Besuch: Zwergesel waren auf dem Gelände zu Gast. Die jugendlichen Patienten der Station K9 beschäftigten sich in einem Projekt mit den häufig missverstandenen Vierbeinern und lernten dabei nicht nur eine Menge über Esel, sondern auch über Selbstsicherheit, Kommunikation, Körpersprache und Teamfähigkeit. Denn "Esel" wird häufig als Schimpfwort verwendet, tut den grauen Huftieren damit völlig Unrecht. Das Projekt wurde mit einem Eseltag abgeschlossen. Das Eselerlebnisteam Donkability reiste dafür aus der Eifel mit den beiden Zwergeseln Arthur und Melody an.

Esel, die gerne die Nähe zu anderen Lebewesen suchen, werden immer häufiger als Therapietiere genutzt. "Ich glaube, es fasziniert jeden Menschen an den Tieren, dass sie ohne Worte so viel soziale Interaktion, Achtsamkeit und Ruhe vermitteln können, indem sie es einfach vorleben", erklärt Anke Simon, Stationspsychologin der K9. Fest steht: Von Eseln kann man einiges lernen - und genau das hat die Süchtelner Kinder- und Jugendpsychiatrie getan. RP

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Besucht: Die Zwergesel Arthur und Melody erkunden die LVR-Klinik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.