| 00.00 Uhr

Leute, Leute
Ein Ausflug, vier Gewinner, 40 Rätsel und viele Gäste

Leute, Leute: Ein Ausflug, vier Gewinner, 40 Rätsel und viele Gäste
Beim Mundartkreis " Jüüte vertälle" über alte Geräte zog Gustav Zohlen ein Pferdekopfgeschirr über, das viele nicht kannten. Elisabeth Brunen half. Foto: heko FOTO: Hänsbäcker
Viersen. Die Lacher auf seiner Seite hatte der Hinsbecker Gustav Zohlen beim Abend des Mundartkreises "Hänsbäcker Jüüte vertälle", als dieser die 32 Besucher fragte "Weä kennt dat?". Als manche nicht mit der Anwendung der vielfältigen Pferdegeschirre zurechtkamen, nahm er sich kurzerhand das Kopfgeschirr und demonstrierte es am eigenen Schädel - doch er war zu kurz. Danach hatten es die Meisten verstanden.

So locker wie hier ging es während des gesamten Abends zu. Bei der Inventur des Dorfmuseums-Bestandes hatte das sechsköpfige Team viele unbekannte Teile gefunden. 40 wurden im Parkstübdchen gezeigt, darunter Küchengeräte, religiöse und handwerkliche Gegenstände. Der umfassendste Bereich war die Landwirtschaft, wo es um Pferdegeschirre wie "den Haam" (Kummet) für die tägliche Feldarbeit, leichte Geschirre für "de Tonn" (kleine tonnenförmige Kutsche) oder die Anwendung der verschiedenen Trensenarten ging. Insgesamt ein lustiger und reger Abend, an dem sich alle Besucher eifrig beteiligten und aus ihrem Erfahrungsschatz schöpfen konnte. Ein fazit: Ein solcher Abend sollte nochmal wiederholt werden. heko

Der "Fördervereins zur Unterstützung sozialer und diakonischer Maßnahmen der evangelischen Kirche Lobberich-Hinsbeck" hilft Nettetaler Familien mit Kindern. Er ermöglichte denjenigen, die es sich sonst nicht leisten könnten, eine Tagesfahrt in die Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen. Unter Vermittlung der Nettetaler Tafel und des städtischen Sozialen Dienstes nahmen 42 Jungen und Mädchen, 25 Angehörige sowie fünf weitere Betreuer an diesem kostenfreien Ausflug teil. Obwohl nicht alle Angemeldeten erschienen waren, waren die beiden ab Lobberich eingesetzten Busse mit 72 Teilnehmern gut gefüllt. Dank des schönen Wetters war es für alle ein besonderes Erlebnis. Die Teilnehmer konnten viel sehen und erleben. In der Zoom-Erlebniswelt werden die vier Bereiche Alaska, Afrika, Asien und den Grimberger Hof dargestellt. Eine der Hauptattraktionen war das "Alaska Ice Adventure", eine Simulationsfahrt in einem Iglu auf einer Eisscholle. Zwischendurch konnten sich alle bei einem kleiner Imbiss, Eis und Getränken stärken. Vielen erschien der Aufenthalt viel zu kurz, um alles erleben zu können. Alle waren sich einig: "Das war ein besonders schöner Ferientag." hko

Der Werbering "Kaldenkirchen Aktiv" löst das Rätsel aus seinem Einkaufsratgeber auf: Zu vier historischen Gebäuden waren Fragen zu beantworten. Dies konnten Anja Geerlings, Peter Zerreßen, Horst Klaaßen und Jek Houba. Sie erhielten einen Nettecard-Gutschein. hws

Zum Sommertreffen am De Wittsee waren 80 Mitglieder der Senioren-Union gekommen. Uwe Schummer, MdB, erläuterte die wichtigsten Vorhaben für die nächste Wahlperiode wie steuerliche Entlastungen, Abschaffung des Solidarzuschlages und Baukindergeld für junge Familien. Der Diskussion folgte der Film "Das Naturschutzgebiet Krickenbecker Seen", in dem Ansgar Reichmann (Biologische Station) zu Wort kam, Wolfgang Peters zeigte seinen Film zum Rohrdommelprojekt mit Begleitmusik. Vera Gäbler (Stadtverband) zeigte sich beeindruckt von der Senioren-Union. hws

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leute, Leute: Ein Ausflug, vier Gewinner, 40 Rätsel und viele Gäste


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.