| 00.00 Uhr

Leute, Leute
Ein Treffen, eine Spende, viel Pfand und ein neuer Vorstand

Leute, Leute: Ein Treffen, eine Spende, viel Pfand und ein neuer Vorstand
Sie freuten sich über das Wiedersehen: die ehemaligen Schüler der Volksschule Born, die 1957 eingeschult wurden. FOTO: Offermanns
Viersen. Ehemalige Schüler trafen sich 60 Jahre nach ihrer Einschulung in Born wieder - vor 35 Jahren hatten sie sich zuletzt gesehen. 1957 wurden sie in die damalige katholische Volksschule Born bei Anna Otten als Klassenlehrerin eingeschult. Das erste und zweite Schuljahr war zusammen in einem Raum, das dritte bis fünfte Schuljahr unterrichtete Ernst Hennes, das sechste bis achte Schuljahr Rektor Walter Cremer. Die meisten blieben im Umkreis von Born wohnen. Eine Mitschülerin reiste aus Berlin an, eine andere aus Ingolstadt. Nach dem Kaffee in Haus Kehren besuchten sie die Pfarrkirche St. Peter Born und fuhren zum Essen zur Mühlrather Mühle. off

999 Euro haben Franz-Josef Weber und Frank Campen von der St.-Michael-Bruderschaft Kirspel-Waldniel ins Pfarrheim nach Waldniel gebracht. In Kirspel ist es Tradition, am Vogelschuss-Wochenende an Menschen zu denken, denen es nicht so gut geht. Dieses Mal unterstützt die Bruderschaft die Weihnachtsspenden der Määrtschpatzen. Diese verteilen die Spenden, die bei den Aufführungen des "Neller Advent" zusammenkommen, an Familien und Alleinstehende in der Gemeinde. Bei der Sammlung der Bruderschaft waren schon mehr als 500 Euro zusammengekommen. "Wir haben da aber noch einmal ein bisschen weitergesammelt", sagt Campen, sodass es am Ende genau 999 Euro geworden seien. hah

In manchen Geschäften kann man sein Pfandgeld direkt an eine gemeinnützige Organisation spenden. Auch Ralf Stücken von Rewe Stücken in Amern möchte seinen Kunden die Möglichkeit geben, das Pfandgeld zu spenden - aber an eine lokale Einrichtung, dieses Mal der BigBass. Schon zum zweiten Mal konnte Sozialpädagoge Eric Loll jetzt eine Spende in Empfang nehmen: 503,24 Euro, aufgestockt durch das Unternehmen. Noch bis zum Jahresende kann man sein Pfandgeld bei Stücken für den BigBass spenden. Im kommenden Jahr sollen die Erlöse der Aktion an den Förderverein des Bethanien Kinder- und Jugenddorfs gehen. hah

Aufatmen bei der katholischen Frauen-Gemeinschaft Born (kfd):Die Mitglieder wählten bei ihrer Versammlung ein neues Leitungsteam. Das alte Vorstandsgremium wollte nicht mehr weitermachen. Hätten sich keine neuen Frauen für die Vorstandsarbeit gefunden, wäre unter Umständen die kfd Born aufgelöst worden. Nun geht alles weiter und seinen gewohnten Lauf. Die Proben für den Borner Frauenkarneval laufen bereits. Die Neuen im Leitungsteam sind Waltraud Dabrowski, Dorothee Jakobs, Hedi Tanke, Marita Paterson, Iris Rütten und Lorin Büllesfeld. off

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leute, Leute: Ein Treffen, eine Spende, viel Pfand und ein neuer Vorstand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.