| 00.00 Uhr

Leute, Leute
Eine Eröffnung, drei Urkunden, Apotheker und Gewinner

Leute, Leute: Eine Eröffnung, drei Urkunden, Apotheker und Gewinner
Bürgermeister Christian Wagner, "Nettetopia"-Einrichtungsleiter Andreas Zorn und Gäste bei der offiziellen Eröffnung. FOTO: Foto. einrichtung
Viersen. Viele Gäste waren bei der offiziellen Eröffnung vom neuen Standort des DRK Familienzentrums an der Oberen Färberstraße 35 in Lobberich dabei. "Nettetopia"-Leiter Andreas Zorn und das Team v freuten sich etwa über die Rede von Nettetals Bürgermeister Christian Wagner: Dieser dankte dem DRK-Kreisverband dafür, dass er maßgeblich zur Versorgung mit Kita-Plätze beitrage. Der DRK-Kreisverband betreibt inzwischen zehn Kitas im Kreis Viersen, erläuterte dessen Vorsitzender Thomas Gossen. Robert Hellmann, Innungsmeister der Tischler, übergab Andreas Zorn eine Kapitänsmütze und bedankte sich im Namen aller beteiligten Firmen und Gewerke; er wünschte "dem Schiff Nettetopia allseits Gute Fahrt"! Für strahlende Augen sorgten Mini-BMW und Rutsche-Autos vom Autohaus Timmermanns. Das Dreigestirn der Brucher Schützen aus Kaldenkirchen überraschte mit einer Spende von 600 Euro. RP

Bei der Jahreshauptversammlung des Reitvereins Kaldenkirchen wurden für außergewöhnlichen Engagement Ehrennadeln vergeben. Darüber freuen konnten sich Stefan Cappel (Silber), Julia Dölle (Bronze) und Hans Oehlen (Gold). RP

Die Gewinner der Umtauschverlosung zur Umstellung der Nette-Card sind ermittelt. Zur Übergabe der Gewinne traf sich der Vorstand des Vereins Nette-Punkt, vertreten durch Astrid Stelzer, Ralf Stobbe und Christoph Cremers, mit den Gewinnern. Den Hauptpreis, eine Ballonfahrt, hat Walter van Overbrüggen aus Bracht gewonnen. Ein Kartenguthaben von 500 Euro, haben Bella Monteiro aus Schaag, Claudia Schuren aus Leutherheide und Kristina Findeisen aus Hinsbeck gewonnen. Das Guthaben wurde direkt auf ihre Nette-Cards gebucht. RP

Der Landtagsabgeordnete Marcus Optendrenk und der Bundestagsabgeordnete Uwe Schummer (beide CDU) für den Kreis Viersen haben sich bei einem Besuch der Sebastian-Apotheke in Lobberich für eine Sicherung der ortsnahen Apothekenlandschaft ausgesprochen. Bundesweit mussten 328 Apotheken, die den Patienten ortsnah versorgen, schließen, es gab 50 Neueröffnungen. Auch auf Krebsbehandlung spezialisierte Apotheken wie die Sebastian-Apotheke stehen unter Druck. Grund seien etwa steigende Investitionen und Personalmangel, erläuterte Roland Christmann von der Sebastian-Apotheke. RP

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leute, Leute: Eine Eröffnung, drei Urkunden, Apotheker und Gewinner


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.