| 00.00 Uhr

Leute, Leute
Eine Feier, ein Treffen und zwei Geschichten

Leute, Leute: Eine Feier, ein Treffen und zwei Geschichten
Kinder der Kita St. Peter Hinsbeck zeigten den Besuchern des Seniorenfests die Mantelteilung von St. Martin und drei weitere Theaterstücke wie hier "Dornröschen". FOTO: heko
Viersen. Wieder organisierten die katholische und evangelische Kirchengemeinde für Hinsbecker über 70 Jahre ein Seniorenfest im Marienheim. Musikalisch begleiteten sie Svetlana Böhmen am Klavier und Heinz Muhr mit der Panflöte. Für Unterhaltung sorgte der katholische Kindergarten St. Peter, der Theaterstücke aufführte. Die Spielschar zeigte Sketchen. Als älteste Anwesende erhielten Elsbeth Kühnen (100) sowie Bruno Schmidt (90) ein Präsent. heko

29 ehemalige Schüler der Volksschule Schaag haben sich 50 Jahre nach ihrer Schulentlassung im Alten Braukeller in Schaag wiedergetroffen. Die Organisatoren Angelika Dülks, Margret Lehnen, Gertrud Schwaab, Hans Trienes und Stefan Dickmanns hatten den Termin lange vorbereitet. Die weiteste Anreise hatten Gerd und Bärbel Wolter, geborene Mooren, die aus dem 360 Kilometer entfernten Uetze bei Hannover kamen. Bei einem gemütlichen Beisammensein tauschten die Schüler Erinnerungen aus der Schulzeit aus, und so war es schnell früher Morgen, als es Abschied nehmen hieß. Künftig wollen sich die Schüler in kürzeren Abständen wieder treffen. wi

Andächtige Stille in der Kindertagesstätte Kinderreich in Lobberich und vier- bis sechsjährige Zuhörer, die gespannt den Worten ihres Vorlesers lauschten: Nettetals Bürgermeister Christian Wagner (CDU) war zum 14. deutschen Vorlesetag gekommen. Er las aus den Büchern "Räuber Grapsch" und "Zimmer frei im Haus der Tiere" aus dem Angebot der Nettetaler Stadtbücherei. Beim Besuch in der Kindertagesstätte standen für Wagner neben den Vorlesegeschichten zudem Gespräche mit den Kita-Kindern auf dem Programm, sodass es am Ende für alle Beteiligten ein gelungener Nachmittag war. RP

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leute, Leute: Eine Feier, ein Treffen und zwei Geschichten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.