| 00.00 Uhr

Leute, Leute
Eine Messe, ein Fest, eine Ehrung und viel Arbeit

Leute, Leute: Eine Messe, ein Fest, eine Ehrung und viel Arbeit
Der Schwalmtaler DRK-Ortsverein zeichnete bei seiner jüngsten Versammlung im Pfadfinderheim in Hehler langjährige Mitglieder aus. FOTO: DRK Schwalmtal
Viersen. Der Schwalmtaler Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes hat bei seiner Versammlung in Hehler langjährige Mitglieder ausgezeichnet. Die DRK-Ehrennadel für 50-jährige Mitgliedschaft ging an Wolfgang Haertel. Seit 30 Jahren dabei sind Brigitte Schaak und Bernd Lucassen. Jens Schmidt ist seit 20 Jahren aktiv, Christian ter Stein seit 15 Jahren und Günter Beiten gehört seit fünf Jahren dazu. off

Beim Ritterfest "Dilborner Spektakel" haben Kinder und Jugendliche wie die Ritter gefeiert. Sie versuchten sich im Wappenschmieden, Bogenschießen und Wikingerkegeln. Die Messe zum Auftakt gestalteten Elfi Reiners, Assistentin der Ordensvertretung, Pater Elmar Busse und Kinder der Jugendhilfeeinrichtung sowie der Chor Stimmlich. Der Spielmannszug St. Antonius Born begleitete den Festzug in den "Rittersaal", wo Einrichtungsleiter Guido Royé das Spektakel im Ritterkostüm eröffnete. Für Musik sorgten neben dem Chor Stimmlich auch der Chor Pichorbella, Youtube-Star David Ghetto und die Kinderliedermacherin Lili Morgenstern. RP

Trotz des unsicheren Wetters hatten sich rund 220 Gläubige an der Rochuskapelle gegenüber von Schloss Krickenbeck zur Rochusmesse versammelt. Dies waren etwas weniger Teilnehmer als in den Vorjahren, aber: "Ich freue mich, dass doch so viele gekommen sind", sagte Pfarrer Benedikt Schnitzler, der die Messe hielt. Dies zeige die Beliebtheit dieser Messe. Unterstützt wurde er von der Pfarre und dem Musikverein Leuth. Diese stimmungsvolle, auf einer Lichtung zwischen hohen Bäumen unter freiem Himmel gefeierte Messe zieht Gläubige aus ganz Nettetal und der Umgebung an. Erneut hatte die Straßengemeinschaft Hombergen die Lichtung hergerichtet und für alles Notwendige gesorgt. Und wieder wurden nach einer mehr als 200 Jahre alten Tradition Apfeltaschen verkauft. Die Nachfrage war so groß, dass schon vor der Messe alle ausverkauft waren. Und die Besucher ließen sich das frische Backwerk schmecken. heko

Begeistert ist der syrische Künstler Ibrahim Alawad, der momentan das neue Kunstwerk im Hinsbecker Friedenspark für das Kunstsymposium 2017 herstellt, über die Unterstützung. "Die Nachbarn fragen, ob ich Kaffee, Tee oder etwas brauche", sagt er. Auch andere Künstler aus Hinsbeck unterstützen ihn mit Material. "Das habe ich noch nirgendwo so intensiv erlebt." Am Sonntag, 3. September, 11 Uhr, wird das Werk feierlich übergeben. heko

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leute, Leute: Eine Messe, ein Fest, eine Ehrung und viel Arbeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.