| 00.00 Uhr

Tradition
Erinnerung an die Narrenmühle

Viersen. Seit vielen Jahren befindet sich das Haus auf der Eintrachtstraße 10 in Dülken im Besitz der Familie Benor. Seit jeher fand sich am Türgriff der Haustür eine kleine Narrenmühle als Willkommensgruß eingearbeitet. Als diese Eingangstüre nun erneuert werden sollte, entstand die Idee, diese Tradition mit moderner Technik fortzuführen: Fündig wurde man bei der Firma Brandenburg, die die Vorstellung der Familie mit Lasertechnologie umsetzte. Die Vorlage hierfür lieferte der Großvater von Susanne Benor, der Dülkener Künstler Heinz de Bruyn. Dessen Gemälde wurde nun in der Haustür verewigt. Heinz de Bruyn hatte unter anderem das Altarbild in der Kirche St. Ulrich gemalt.
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tradition: Erinnerung an die Narrenmühle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.