| 00.00 Uhr

Schwalmtal
Gymnasiasten spenden 12.000 Euro an Kinderkrebsklinik

Viersen. Margret Junker, eine Lehrerin des St.-Wolfhelm-Gymnasiums in Waldniel, hatte jüngst die große Freude, der Düsseldorfer Elterninitiative "Kinderkrebsklinik" eine Spende von 12.000 Euro zu überreichen. Vor allem, weil in der Vergangenheit eine Schülerin des Gymnasiums eine personalisierte Behandlung nur durch das Engagement der Elterninitiative erhalten konnte. Gabi Hänsel nahm diesen Betrag mit vielen bunten Luftballons für die Initiative entgegen.

Insgesamt 787 Schüler hatten sich am vergangenen Sponsorenlauf des Gymnasiums beteiligt und im Verwandten-, Bekannten- und Nachbarschaftskreis etliche Sponsoren gewonnen, so dass dieser stolze Betrag zustande kam.

Der Sponsorenlauf findet alle zwei Jahre statt. Zwei Strecken von 13 und 18 Kilometern stehen für die Schülern zur Auswahl. Je mehr sie laufen, desto höher fällt der jeweils erzielte Betrag aus, denn die gewonnenen Unterstützer zahlen meist pro Kilometer einen bestimmten Betrag. Eine Hälfte des Erlöses wird anschließend gespendet, die andere Hälfte wird sinnvoll in der Schule eingesetzt.

"Nicht alle Kinder können geheilt werden", bedauert Gabi Hänsel. "Darum werden den Kindern über Spendengelder ihre letzten Wünsche ermöglicht." So werden auch der Klinikclown, Sporttherapeuten, Ergotherapeuten und der Kinderkochclub werden von Spendengeldern finanziert. Beispielsweise Fahrten in den Brühler Freizeitpark "Phantasialand" werden unternommen, unter anderem gab es bereits auch Besuche bei der Flughafenfeuerwehr.

Die Übergabe weckte auch überregionales Interesse: ein WDR-Fernsehteam war ebenfalls bei der Veranstaltung ebenfalls anwesend. Beeindruckt war Gabi Hänsel von der Höhe der Spende, über die sie sich natürlich sehr freute. bigi

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwalmtal: Gymnasiasten spenden 12.000 Euro an Kinderkrebsklinik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.