| 00.00 Uhr

Niederkrüchten
Heimatfreunde auf Mühlentour

Viersen. Mitglieder des Heimat- und Kulturvereins (HKV) Niederkrüchten haben sich bei einer Mühlentour mehrere Mühlen in der Umgebung angesehen. Start war an der Wegberger Mühle, Adresse des Historischen Vereins Wegberg, wo der Vorsitzende Karl Küppers die Heimatfreunde aus Niederkrüchten besuchte. In den Vereinsräume ist noch die Mühle aus dem Jahr 1506 erhalten. Dort gibt es auch einen Saal, eine Bibliothek und Arbeitsräume für die Vereinsgruppen - von einer solchen Unterbringung könne der HKV nur träumen, meinte der Vorsitzende Hermann Böken. Doch er hoffe auf bessere Räume für den Verein.

Weiter ging die Fahrt zur Schrofmühle (Ersterwähnung 1558), zur Molzmühle (1397) und zurück zur Wegberger Mühle, wo es eine Suppe gab, dann vorbei an der Holtmühle zur Buschmühle (1556), wo der Eigentümer die Ausflügler durch die Mühle führte. Zum Abschluss gab es eine Kaffeetafel in der Ophover Mühle. Böken dankte Brigitte Gerigk, die die Organisation für ihren erkrankten Ehemann umsichtig vorgenommen hatte, und dem Historischen Verein Wegberg. Als Dank überreichte Böken das Buch "Die Schwalm - Geschichte und Geschichten eines ,fleißigen Flüsschens'" von Helmuth Elsner.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkrüchten: Heimatfreunde auf Mühlentour


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.