| 00.00 Uhr

Brüggen
Kinder lieben das Dilborner "Piratennest"

Viersen. Schneller als gedacht konnte der zweite Bauabschnitt des Abenteuerspielplatzes "Piratennestes" am Schloss Dilborn fertig gestellt werden. Am Weltkindertag feierten in Dilborn unter dem Motto "Kinder willkommen" die an der Planung und Realisierung beteiligten Erwachsenen gemeinsam mit den Kindern aus Dilborn und Brüggen ein Fest.

Vor dem bunten Rahmenprogramm begrüßte Guido Royé, Einrichtungsleiter von Schloss Dilborn - Die Jugendhilfe, den Freundeskreis, die Unterstützer und die Vertreter der Gemeinde Brüggen. "Wir sind froh, dass das Projekt in überschaubarer Zeit realisiert werden konnte und von den Kindern in Beschlag genommen werden konnte." Royé betonte, dass der Spielplatz für alle Kinder der Gemeinde zugänglich ist und er sich freue, dass Dilborner Kinder mit ihren Freunden dort gemeinsam spielen können. Royé sagte: "Hier wächst etwas zusammen, was eigentlich schon immer zusammen gehört hat."

Ohne die Unterstützung der zahlreichen Förderer sei dieses große Projekt nicht möglich gewesen, erklärt Gerald Laumans, Vorsitzender des Freundeskreises. Bei der Finanzierung halfen private und gewerbliche Förderer sowie Vereine, die Volksbank, Organisationen und das Künstlerpaar Horst und Karina Kordes mit ihrem Kunstprojekt, bei dem ein Gemälde den Weg von Schloss Dilborn und der Jugendhilfe bis nach Brüggen zeigt, welches von Kindern der Einrichtung und Brüggener Kindern gemalt wurde. Die Kunstdrucke wurden zugunsten des Spielplatzes gegen Spenden veräußert. "Von Anfang an war klar, dass der Spielplatz erweitert werden sollte", so Laumans. "Es gab eine Eigendynamik, die Menschen kamen auf uns zu und wir konnten schneller als erwartet mit dem zweiten Bauabschnitt beginnen." Das Budget gäbe noch den Spielraum, eventuell notwendige Reparaturen in den nächsten Jahren bezahlen zu können. Für den Förderverein sei der Spielplatz ein Leuchtturmprojekt gewesen. Bürgermeister Frank Gellen lobte: "Die Erwachsenen, die hier geplant haben, haben alles richtig gemacht - ganz toll!" Er nannte die Verbindung zu Brüggen und die Annäherung an die Verwaltung eine positive Entwicklung und dankte für das tolle Spielplatzangebot: "Ich wünsche mir, dass wir das noch ganz lange gemeinsam tragen können." Das Dilborner Piratennest wurde um eine Seilbahn, ein in der Erde versenktes Trampolin - auf Wunsch der Kinder -, zwei Wippgeräte und eine Sandspielanlage für die Kleinsten, einen Kletterparcours und eine multifunktionale Hütte ergänzt. (bigi)

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüggen: Kinder lieben das Dilborner "Piratennest"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.