| 00.00 Uhr

Hubert-Vootz-Haus
Kinder werden zu begeisterten Baumeistern

Viersen. Balken, Bretter, Säge, Hammer, Nägel = Hütte! So läuft das zurzeit im Hubert-Vootz-Haus. Seit mehr als einer Woche haben 80 Kinder und einige Helfer den Hof der Grundschule an der Krefelder Straße in Viersen in einen Bau-Spiel-Platz verwandelt.

Mit viel gespendetem Holz und ungeheurem Enthusiasmus gingen die Mädchen und Jungen ans Werk, nachdem sie zuvor eine Werkzeugführerscheinprüfung absolviert hatten. Natürlich ist es harte Arbeit - aber jeder der Sechs- bis 14-Jährigen hat ein Ziel, sei es in der Gruppe oder auch für sich selbst. Bisher wurden viele Möbel gebaut, ein Schiff ist in Arbeit, ein mehrstöckiges Haus und einige kleinere Bauwerke. "Nicht einmal konnten die Helfer bisher bemerken, dass die Kinder Scheu oder Angst hatten im Umgang mit Balken, Paletten und Werkzeug. Alle gingen munter ans Werk", teilt Otto Strutz, Leiter des Vootz-Hauses, mit. Er ist überzeugt:

"Auf dem Bau-Spiel-Platz geschehen sehr viele Dinge, die Kinder in ihrem verschulten Alltag nicht erleben können - ein unbezahlbarer Erfahrungsort." Wo, wann und wie könnten Kinder etwas bauen - abgesehen vom Spiel mit den kleinen Plastiksteinchen im Kinderzimmer - eine eigene Hütte, einen Essplatz oder Anderes? Etwas Großes zu schaffen als Gruppenarbeit, müsse man absprechen. Arbeitsaufteilung, planen und anpacken. Wo kann eine selbstgebaute Hütte entstehen und bleiben, damit sie bespielt werden kann? Dafür wird Platz benötigt, zum einen auf der Uhr und dem Kalender der Kinder und eben im öffentlichen Raum. Die Ferienaktion läuft noch in dieser Woche.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hubert-Vootz-Haus: Kinder werden zu begeisterten Baumeistern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.