| 00.00 Uhr

Grünes Glück
Kleingärtner richten neuen Schulgarten ein

Viersen. In bunten Buchstaben ist auf dem Rosenbogen "Lebendiger bunter Garten" zu lesen - der Hinweis über dem Eingang der Gartenparzelle Nummer 41. Und lebendig geht es dort zu. Dafür sorgen die Mädchen und Jungen im Möhrenbeet. Kleingärtner Peter Jeuken lockert dort mit der Grabgabel die Erde um die Möhren und hebt diese ein wenig an. Die Hände vieler eifriger Kinder greifen zu und ziehen die Möhren aus der Erde. "Toll, wie die gewachsen sind. Das waren mal ganz kleine Körnchen", meint Louisa.

Mit einer Ernte feierte jetzt die Kleingärtneranlage Eichenbrunnen zusammen mit ihren kooperierenden Kitas sowie den Sponsoren des Projekts die Einweihung des Schulgartens. Was mit gärtnerischen Einzelprojekten zwischen vier verschiedenen städtischen Kitas aus Viersen und der Kleingärtneranlage vor längere Zeit in einige Gartenparzellen der Anlage gestartet ist, hat jetzt einen besonderen Garten. Die Anlage Eichenbrunnen nennt einen Schulgarten ihr eigen.

"Die gute Annahme der Angebote für die Kinder und die Nachfrage der Kitas nach einem Projektausbau haben uns bewogen, eine leerstehende Parzelle in den Schulgarten zu verwandeln. Wobei wir Unterstützung von der Volksbank Viersen, der NEW, dem Stadtverband der Kleingärtner und dem Raiffeisenmarkt erfuhren", sagt Kleingartenvorsitzender Norbert Wüsten.

Nachdem die Kleingärtner die etwas verwilderte Parzelle in Ordnung gebracht hatten, wurden dort ein überdachter Freisitz und ein Tomatenhaus gebaut. Weitere Obstbäume wurden angepflanzt, ein Komposter angeschafft. Zudem gab es eine Holzbank als Geschenk, ein Fühlpfad wurde gebaut und auch die Wasserleitung konnte repariert werden. Dazu kamen die unzähligen Stunden der Kleingärtner, die gemeinsam mit den Mädchen und Jungen aus den Kindertagesstätten die mit Weidenzaun eingefassten Beete anlegten.

"Es ist fantastisch, was hier entstanden ist. Wir konnten erleben, wie Mittel sinnvoll eingesetzt wurden und werden den Schulgarten auf jeden Fall weiterhin begleitend unterstützen", sagt Volksbank- Geschäftsstellenleiter Günter Neumann.

Die Kitas Brabanter Straße, Steinkreis, Robend und Friedrichstraße nutzen den Schulgarten aber nicht nur gärtnerisch unter Anleitung der Kleingärtner. "Wir haben hier unseren Vater-Kind-Nachmittag veranstaltet. Es ist einfach schön, dass wir den Schulgarten in unseren Alltag integrieren können", sagt Gabi Ueberschär, Einrichtungsleiterin der Kita Brabanter Straße. Grillnachmittage und Picknicks haben ebenfalls schon im neuen Schulgarten stattgefunden.

"Ansonsten ist es einfach wunderbar, dass die Mädchen und Jungen erleben können, wie etwas in der Erde wächst", sagt Claudia Hansen von der Kita Friedrichstraße. "Wir säen und pflanzen, schauen beim Wachsen zu, ernten und verarbeiten Obst und Gemüse in der Einrichtung", so Hansen. Der Vorteil für die Kleinen: Sie erhalten einen völlig anderen Bezug zur Natur.

Den Kindern selbst macht die Arbeit im Garten großen Spaß und ganz besonders freut man sich auf das kommende Jahr, denn dann wird der Freisitz in gemeinschaftlicher Arbeit bunt angemalt.

Bianca Treffer

Auch weiteren interessierten Kindertagesstätten und auch Grundschulen steht der Schulgarten der Kleingartenanlage Eichenbrunnen für Projekte offen. Ansprechpartner ist Norbert Wüsten, Kontaktaufnahme unter Telefon 02162 54327 oder per E- Mail an norbert-wuesten@ t-online.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grünes Glück: Kleingärtner richten neuen Schulgarten ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.