| 00.00 Uhr

Mahlzeit
Küchenteam bereitet mehr als 100 Frühstücke vor

Viersen. Am Süchtelner St.-Irmgardis-Krankenhaus wird noch selbst gekocht. Doch sorgen Küchenleiterin Katja Heußen und ihr elfköpfiges Team mehrmals täglich dafür, dass die Patienten das für ihre Genesung richtige Essen bekommen. Frisch und ohne lange Lieferwege. "Und schmecken soll es auch noch", sagt sie lächelnd. "Nicht nur, dass wir durch eine eigene Küche unsere eigenen Patienten und Mitarbeiter versorgen können, darüber hinaus bereiten wir hier auch für das benachbarte Seniorenheim und zwei Kindergärten Gerichte zu", erläutert Conrad Middendorf. Er ist Geschäftsführer des Hauses, das eine Einrichtung der St. Franziskus-Stiftung Münster ist.

Über 100 Patientenfrühstücke müssen morgens vorbereitet werden, deshalb beginnt der Arbeitstag des Küchenteams um 6.30 Uhr. Wenn alle Essen fertig auf den Stationswagen stehen, startet die Arbeit von Diätassistentin Monika Niederau. Sie kontrolliert, ob die Zusammenstellung den Erfordernissen der individuellen Patientenverpflegung entspricht.

Zusätzlich werden für die Mitarbeiter Frühstücke vorbereitet. Sie können aber auch die Cafeteria nutzen. "Nach jeder Mahlzeit heißt es spülen, aufräumen, Küche putzen - und dann beginnen die Vorbereitungen für das nächste Essen. Frühstück, Mittagessen, Kaffee und Abendessen", zählt Katja Heußen auf. "Es ist schon eine umfangreiche Aufgabe, aber alle sind mit Freude dabei."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mahlzeit: Küchenteam bereitet mehr als 100 Frühstücke vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.