| 00.00 Uhr

Gut Gemacht
Künftige Erstklässler üben den Schulweg in Lobbrich

Viersen. Zum Verkehrsspaziergang holte jetzt Heinz-Dieter Bach, Verkehrssicherheitsberater im Kreis Viersen, die Vorschulkinder im DRK-Familienzentrums Lobberich ab; auch einige Eltern und Großeltern waren dabei. Die künftigen Erstklässler konnten lernen, wie sie die Straße sicher überqueren. Bach zeigte ihnen auch, wie sie mögliche Gefahren erkennen und welche Seite die richtige für Fußgänger auf dem Gehweg ist. So konnten sich die Kinder schnell merken, dass sie die "Sonnenseite" des Gehwegs zu nutzen haben, wofür die Bordsteinkante da ist und wie sie gefahrlos die Straßenseite wechseln, wenn viele parkende Autos am Straßenrand die Sicht behindern.

Außerdem konnten die Kleinen ausprobieren, dass man beim Rennen nicht unvermittelt stoppen kann. Wenn Gefahr droht, sollte die Straße ausschließlich im schnellen Schritt überquert werden. Problematisch: Vorschüler nehmen den Verkehr anders wahr und können die Geschwindigkeit herannahender Autos nicht richtig einschätzen. Auch die erwachsenen Begleiter erfuhren bei Übungen mehr über das richtige Verhalten im Straßenverkehr. RP

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gut Gemacht: Künftige Erstklässler üben den Schulweg in Lobbrich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.