| 00.00 Uhr

Kita Bongartzstift Lobberich
Leiterin Hannelore Büttner geht nach 41 Jahren in Rente

Viersen. Für Hannelore Büttner, Leiterin des Kindergartens Bongartzstift in Lobberich, geht ein bedeutender Lebensabschnitt zu Ende. 41 Jahre lang leistete sie ihren Dienst für Kinder aus Nettetal. Jetzt verabschiedete sich die 63-Jährige nach insgesamt 45 Berufsjahren in den Ruhestand. Bürgermeister Christian Wagner würdigte das Engagement der gebürtigen Lobbericherin und stellte hervor, wie sehr sie im Laufe der Jahrzehnte an der positiven Entwicklung der Einrichtung beteiligt war. Nicht zuletzt beim Umzug des Kindergartens auf die Mühlenstraße im Jahr 2010 und der damit verbundenen Vergrößerung auf aktuell 4,4 Gruppen leistete Hannelore Büttner mit ihrem Team wertvolle und nachhaltige Arbeit.

Auch Jochen Müntinga, Leiter des Nettetaler Jugendamts, dankte Hannelore Büttner für die stets vorbildliche Zusammenarbeit. Elternvertreter, der Förderverein und zahlreiche Kolleginnen aus anderen Nettetaler Einrichtungen sorgten in einer Feierstunde für den passenden Rahmen. Die Kinder der Bongartzstiftung sangen ihrer Leiterin zwei Ständchen und präsentierten dabei eine Showeinlage. Neuer Leiter des Kindergartens Bongartzstift wird Sascha Bähr. Der 40-Jährige arbeitet seit 2012 im Familienbüro der Stadt Nettetal als Fachberater für Kindertagesstätten, ist staatlich anerkannter Erzieher und kennt die Kindergartenlandschaft in Nettetal bestens. "Wir sind traurig, dass wir einen absoluten Fachmann verloren haben und freuen uns gleichzeitig, dass die Nachfolge von Hannelore Büttner so prima geregelt ist", sagte Bürgermeister Wagner. Sascha Bähr tritt seinen Dienst am 1. August an.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kita Bongartzstift Lobberich: Leiterin Hannelore Büttner geht nach 41 Jahren in Rente


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.