| 00.00 Uhr

Gut Gemacht
Macher von Dülken unplugged fördern Flüchtlingsprojekte

Viersen. Rekordergebnis bei "Dülken unplugged":Die Kirche war mit mehr als 600 Besuchern gefüllt." Dieter Mai freute sich, dass das vierte Konzert zum Abschluss der "Dülken Kulturbunt"-Reihe mit seinen Künstlern und der tollen Lichtinstallation in St. Cornelius so viele Gäste angezogen hatte. Die Musiker hatten auf eine Gage verzichtet, die Sammlung per Klingelbeutel erbrachte 1616,70 Euro, die wieder für die Jugendarbeit in Dülken gedacht war. Empfänger sollten Institutionen sein, die besondere Projekte für und mit Kindern und Jugendlichen initiieren. 2015 waren dies das Alo und das @-Café.

Diesmal griff Dieter Mai das Thema "Flüchtlinge" auf. So teilen sich diesmal das Alo, das zurzeit ein Netzwerk für Flüchtlinge aufbaut, und der SKM, der im Kreis Viersen die Flüchtlingshilfe organisiert, die Spendensumme. Dieter Mai dankte in einer kleinen Feierstunde Susanne Laurenz und Holger Keller vom City-Management, Frank Dors von der Sparkassenstiftung für ihre finanzielle Unterstützung , Gisbert Cornelissen vom Kirchenvorstand der Pfarre St. Cornelius, die seit sechs Jahren die Pfarrkirche zur Verfügung stellt. Dann überreichte er symbolisch Bettina Passon vom Alo und Andrea Lerche vom SKM die gut gefüllten Spendenkörbchen. (flo)

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gut Gemacht: Macher von Dülken unplugged fördern Flüchtlingsprojekte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.