| 00.00 Uhr

Musiksommer
Musik für soziale Einrichtungen

Viersen. Mit dem Auftritt der Schautermänner endete jetzt der Viersener Part im NEW-Musiksommer. Trotz kühleren Wetters ließen sich rund 180 Besucher vor der Open-Air-Bühne an der Galerie im Park unterhalten. Sie waren außerdem großzügig: Insgesamt 360 Euro wurde zugunsten des Vereins Lebenshilfe Kreis Viersen gesammelt. Die Lebenshilfe Kreis Viersen ist eine Selbsthilfevereinigung, die sich seit dem Jahr 1967 Menschen mit geistiger Behinderung widmet.

Der NEW-Musiksommer zieht seit seiner Premiere im Sommer 1999 jährlich mehrere tausend Besucher an. Jedes Jahr finden im Rahmen der Veranstaltungsreihe sechs Konzerte in der Konzertmuschel des Bunten Gartens in Mönchengladbach und zwei weitere auf dem Vorplatz der Städtischen Galerie im Park in Viersen statt. Für die Besucher ist der musikalische Genuss kostenlos. Dabei wird für verschiedene soziale Einrichtungen und deren Projekte gesammelt. "Es ist uns als regionaler Versorger wichtig, das soziale und kulturelle Leben in der Region zu unterstützen", sagte Daniel Pelzer, Abteilungsleiter Marketing der NEW AG.

Bei insgesamt acht Konzerten des Musiksommers spendeten 13.980 Besucher rund 14.400 Euro. Eine Rekordspendensumme bei einem Konzert gab es auch zu verzeichnen: Mehr als 3.900 Euro wurde beim vierten Konzert von der Band Obergärig für die Mönchengladbacher Tafel erzielt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Musiksommer: Musik für soziale Einrichtungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.