| 00.00 Uhr

Niederkrüchten
Niederkrüchten gewinnt Bruderschaftspokal

Viersen. Zum ersten Mal hat der Bezirksverband der Niederkrüchtener Bruderschaften seine Meister auf der neuen Schießsportanlage am Mühlrather Hof ermittelt.

Die Teilnehmer waren von der neuen Einrichtung beeindruckt, dort läuft alles elektronisch: Über iPads können die Schützen die Zielscheibe in zehn Meter Entfernung sehen, wo auch automatisch die Lichtverhältnisse eingestellt werden. Die Ergebnisse werden aktuell in den Aufenthaltsraum der Schützen auf einen Monitor übertragen. "Mit der neuen Anlage wurde Großes geleistet", stellte Bezirksbundesmeister Stefan Terhag fest. Er übergab den Betreibern der neuen Anlage, den Sportschützen Niederkrüchten, eine Spende der St.-Georg-Bruderschaft Brempt in Höhe von 250 Euro.

Mehr als 220 Schützen beteiligten sich am Bezirksschießen, eine Zahl, die einen Aufwärtstrend im Schießsport vermuten lässt. "Vielleicht kam das durch die neue Anlage und Neugierde vieler Schützen - und dass wir wieder in der Gemeinde geschossen haben", vermutete hingegen Bezirksschießmeister Peter Scheffel. Achim Böken, erster Vorsitzender der Sportschützen, dankte allen für ihre Unterstützung.

Am Königsschießen um die Bezirkskönigswürde nahmen alle Niederkrüchtener Könige teil. Bis zum Schluss blieb es spannend. Der neue Bezirkskönig wird erst beim Bezirksschützenfest in Born im Juni inthronisiert. Als neuer Schülerprinz ließ sich Mike Hendrikx (St. Maria Overhetfeld) mit 29 von 30 möglichen Ringen feiern - vor Lennard Warkowski (St. Laurentius und Hubertus Elmpt) mit 25 und Jason Caspers (St. Antonius Niederkrüchten) mit 24. Beim Prinzenschießen behauptete sich Niklas Haese (St. Georg Brempt) mit 26 Ringen vor Thomas Boers (17, St. Maria Overhetfeld) und Marie Kreiten (16, St. Johannes Dam-Birth) als Zweit- und Drittplatzierte. Der mit 16 Mannschaften am stärksten besetzte Bruderschaftspokal der Schützen gewann Niederkrüchten I (388) vor Ryth I (373, 2.) und ringgleichen Gützenrath I und Heyen I (jeweils 371, 3.). Die weiteren Ergebnisse: Bruderschaftspokal, Altersschützen: 1. Gützenrath I 285 Ringe, 2. Overhetfeld I 282,3. Oberkrüchten I 280. Jugend: 1. Niederkrüchten I 289, 2. Brempt I 277, 3. Laar I 273. Schüler: 1. Niederkrüchten I 274, 2. Brempt I 188. Sportschützen, Einzelwertung: 1. Udo Irmen (St. Georg Brempt) 149, 3. Peter Geneschen (St. Antonius Niederkrüchten) 146, 3. Uwe Willems (St. Antonius Niederkrüchten) 145. Schützen, Nicht-Aktive: 1. Martin Wolfs (St. Brigitta Ryth) 50, 2. Mario Houben (St. Brigitta Ryth) 50, 3. Matthias Dericks (St. Maria Overhetfeld) 49. Schüler und Jungschützen, Wanderpokal: 1. Paul Grylak (St. Antonius Niederkrüchten) 152,2, 2. Ina Böken (St. Antonius Niederkrüchten) 151,2, 3. Mike Hendrikx (St. Maria Overhetfeld) 144,7. (off)

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkrüchten: Niederkrüchten gewinnt Bruderschaftspokal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.