| 00.00 Uhr

Gut Gemacht
Nikolaus besucht Flüchtlingshilfe-Café

Viersen. Als in den Sommerferien rund 70 Flüchtlinge, meist junge syrische Familien, in die leer stehenden Lehrerwohnungen des Bistums an der Breslauer Straße in Dülken einzogen, waren sich die Lehrer und Schüler des benachbarten bischöflichen Albertus-Magnus-Gymnasiums (AMG) schnell einig: "Hier müssen wir helfen." Rund 70 Schüler ab der siebten Klasse haben sich um Lehrer Altfrid Spinrath zur "Flüchtlingshilfe AMG" zusammengeschlossen, Vorsitzender ist Jonas Wildberger, demnächst Abiturient.

Sie organisieren alle zwei Wochen ein Café im Gymnasium, in dem sich alle treffen, miteinander reden - meist auf Englisch - und feststellen, was dringend benötigt wird. Die Flüchtlinge erzählen von ihrer Heimat, von ihrer Flucht und sind dankbar für die Hilfe der jungen Dülkener. Mit dabei ist der pensionierte stellvertretende Schulleiter Martin Schüller. Er kümmert sich darum, dass Deutsch gelernt wird. Die Mädchen bemühen sich vor allem um die Kinder, spielen mit ihnen, malen, basteln - denn Kita-Plätze gibt es zurzeit nicht in Dülken. Zum Nikolaustag gab es Besuch vom "Heiligen Mann". Er stellte sich auf Englisch vor, ging von Tisch zu Tisch, begrüßte die Gäste und verteilte Weckmänner. Eine Schülergruppe erhielt viel Beifall, als sie ein deutsches Weihnachtslied vorstellte. Zu Weihnachten plant die AMG-Flüchtlingshilfe eine gemeinsame Feier mit kleinen Geschenken. Wer helfen will, kann dem Verein der Freunde und Förderer des AMG Geld spenden unter dem Stichwort Flüchtlingshilfe. Davon sollen Spielzeug und Kleidung gekauft werden.

(flo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gut Gemacht: Nikolaus besucht Flüchtlingshilfe-Café


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.