| 00.00 Uhr

Gut Gemacht
Obstwiesenfreunde und Realschüler pflanzen 18 neue Bäume am Burghof

Viersen. Sowohl die Obstwiesenfreunde Schwalmtal als auch die Realschüler der Biotop-AG an der Janusz-Korczak-Realschule in Waldniel haben inzwischen Erfahrung mit dem Bäume-Pflanzen. Insgesamt 251 Bäume im gesamten Gemeindegebiet befinden sich bereits in der Obhut der Obstwiesenfreunde. 18 davon haben sie jetzt frisch hinter dem Baugebiet "Burghof II" gepflanzt. Sie schließen sich über Eck an die bereits vorhandene Obstwiese hinter dem "Burghof I" an, wo 126 Bäume stehen. Die "Neuen" sind acht Birn- und zehn Apfelbäume.

Das Obst aller Schwalmtaler Obstwiesen kommt den Bürgern zugute: Wenn die Bäume groß genug sind, um Früchte zu tragen, dann dürfen Einwohner sie für den eigen Gebrauch dort pflücken. Die Obstwiesenfreunde achten darauf, dass alte Obstsorten bewahrt und vermehrt werden, dass Bäume, die sich gegenseitig befruchten können, nah beieinander stehen, dass immer genug Wasser an die Wurzeln kommen kann und pflegen die Bäume regelmäßig. Die Idee zur Gründung der Obstwiesenfreunde hatte Paul Derix 2008. Ein Jahr später wurden die ersten Bäume in Stöcken gepflanzt. Jetzt bekommen die Obstwiesenfreunde auch noch tierische Unterstützung: Mit den neuen Bäumen wurden auch drei Stangen für Greifvögel gesetzt. Eine direkt zwischen den neuen Bäumen, zwei hinter dem "Burghof I". Von ihrem Ausguck aus sollen die Tiere die Wühlmäuse erspähen, die den Wurzeln der Bäume zusetzen - und sie im Idealfall erlegen. hah

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gut Gemacht: Obstwiesenfreunde und Realschüler pflanzen 18 neue Bäume am Burghof


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.