| 00.00 Uhr

St.-Irmgardis-Krankenhaus
Süchtelner Klinikbetrieb jetzt erstmals DIN-zertifiziert

Viersen. Erstmals ist das St.-Irmgardis-Krankenhaus Süchteln nach der international anerkannten Qualitätsnorm DIN EN ISO 9001:2008 und pCC zertifiziert worden.

Die Zertifizierung gilt sowohl für den Klinikbereich als auch für die Krankenpflegeschule. Damit bescheinigten die Auditoren dem Haus, dass die Patientenbehandlung den festgelegten Qualitätskriterien entspricht. "Die Zertifizierung ist eine Standortbestimmung aller Abläufe. Wir freuen uns sehr, dass wir sie in allen Bereichen bestanden haben", sagte Kai Platte, Ärztlicher Direktor. "Für die Patienten bedeutet es, dass er bei uns verlässliche und sichere Behandlungsprozesse erhält." Die Mitarbeiter hätten von den Auditoren eine offene und ehrliche Gesprächskultur bescheinigt bekommen, freuten sich Geschäftsführer Conrad Middendorf und Joachim Plantholt, Kaufmännischer Direktor. Auch für die hohe Bindung der Mitarbeiter an ihre Klinik erhielt das Haus Lob der Auditoren. Alle Abläufe - von der Aufnahme bis zur Entlassung eines Patienten - wurden überprüft, ebenso Kriterien wie Hygienemaßnahmen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

St.-Irmgardis-Krankenhaus: Süchtelner Klinikbetrieb jetzt erstmals DIN-zertifiziert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.