| 00.00 Uhr

Viersen
Sven Gehlen: Ein junger Meister, der die Präzision liebt

Viersen. Sven Gehlen nimmt sich Zeit. Seine Antworten sind präzise. "Ich liebe Genauigkeit, bin ein Perfektionist. Denn nur was passt, hält auch", sagt der Viersener (23). Sein Beruf passt zu ihm: Gehlen ist Feinwerkmechanikermeister. Beobachtet man seine geordneten Bewegungen an der Werkbank, dann wird deutlich, warum der jüngste Meisterabsolvent seines Fachs zugleich der Beste ist. Sven Gehlen war 22, als er die Meisterprüfung vor der Handwerkskammer Düsseldorf ablegte - mit einem glatten "Gut" in allen Prüfungsteilen.

Was macht die Leidenschaft aus, mit der er an die Arbeit geht? "Ich finde es immer wieder faszinierend, wie aus einem rohen Stück Stahl ein hochgenaues Bauteil entsteht", antwortet Gehlen. "Ein Jahr nach meiner Ausbildung als Geselle habe ich neue Herausforderungen gebraucht." Verantwortungsbewusst ist er auch außerhalb der Dienstzeiten - als Mitglied der freiwilligen Feuerwehr in Viersen. Sein Hobby ist Motorradfahren: Er interessiert sich für die Technik, die hinter dem Bike steckt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Sven Gehlen: Ein junger Meister, der die Präzision liebt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.