| 00.00 Uhr

Dülken
Trödelmarkt für kranke Amelie bringt 2700 Euro

Viersen. Leider konnte Amelie nicht zum Hauströdelmarkt kommen, den Rolf Zentgraf mit seiner Facebook-Gruppe "Dülken - Das Herz vom Niederrhein" für das achtjährige an schwerer Epilepsie leidende Mädchen organisiert hatte. Yvonne Ludewig musste ihre Tochter, der es durch den Temperatursturz sehr schlecht ging, zu Hause lassen. 4462 Mitglieder hat die Facebook-Gruppe und alle halfen, zum Teil sehr hochwertigen Trödel zu sammeln und nun auch an den Mann und die Frau zu bringen.

Zentgraf, der 30 Jahre in Dülken lebte und als Markthändler bekannt ist, hatte überall in der Stadt Sammelbüchsen aufgestellt. Der Trödel sollte den Höhepunkt bringen.

Bis zum Freitag hatte er bereits 4650 Euro gesammelt, beim Trödel am Samstag am "Haus Dülken" an der Viersener Straße sollte die noch fehlende Summe zusammenkommen, die die Familie Ludewig benötigt, um mit Amelie im September - kurz nach ihrem neunten Geburtstag - zu einer Delfin-Therapie in die Türkei zu reisen.

Zum Trödelmarkt hatten Marion Kessels und Ilona Wesseling eine "Thementorte" gebacken, deren Schmuck aus lauter kleinen Delfinen bestand. Versteigert wurde sie von Miss-Lili, einer Travestie-Künstlerin, die sich in den Dienst der guten Sache stellt und auch das für Amelie arrangierte Benefizkonzert mit Tombola und Hypnose-Show am 18. Juni moderiert. "Bei dem Trödelmarkt für Amelie kamen insgesamt 2700 Euro zusammen", berichtet Organisator Zentgraf. Mit den Spenden im Vorfeld hat die Initiative nun 9200 Euro für Amelies Delfin-Therapie gesammelt. "Ich habe die Summe gestern an die Düsseldorfer Dolphin Aid überwiesen", sagt Zentgraf. flo

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dülken: Trödelmarkt für kranke Amelie bringt 2700 Euro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.