| 00.00 Uhr

Entdecker Unterwegs
TuRa Brüggen entdeckte Drachenfels und Museum

Viersen. Zehn Tage vor dem Start kam das Schreiben: "Leider müssen wir Ihre Reservierung der Jugendherberge in Hellenthal stornieren - Asylbewerber wurden kurzfristig untergebracht." Das hatte es in den vergangen 19 Jahren bei den Ferienfreizeiten der TuRa Brüggen noch nicht gegeben! Jetzt hieß es schnell handeln, suchen, planen - und mit Unterstützung des Jugendherbergswerks hat es geklappt. Die 36 Kinder erlebten eine tolle Woche in Bonn mit TuRa Brüggen.

Neben Leiterin Benita Weiß sorgten die Betreuer Jochen Aust, Maja Busch und Michael Gehrmann fürs Programm. Mit Bogenschießen und GPS-Tour starteten alle Kinder direkt sportlich. Das Wetter zeigte sich von der besten Seite: Sonne, wunderschöne Herbstlaubfärbungen und damit gute Laune begleiteten die Gruppen. Hoch hinaus hieß es in der Kletterhalle, wo bis zu fünf Stunden geklettert wurde.

Da war Muskelkater vorprogrammiert! Natürlich gehört zu der früheren Hauptstadt Bonn auch das Haus der Geschichte. Die Jüngeren hatten mit "Zurück in die Zukunft" einen ganzen Tag Zeit, Deutschland zu erkunden. Das Programm endete mit einer Chaosolympiade; dabei wurde alles noch mal im Schnelldurchgang erlebt. Die Älteren erkundeten nach zwei Stunden Museum die Shoppingmeile von Bonn. Auch Königswinter war eine Reise wert, ob mit der Bahn oder dem Schiff.

Sealife war das Ziel, der Riesenoktopus, das Streicheln eines Seesterns und die giftigen Rochen beeindruckten Groß und Klein. "Es ist jedes Jahr schön zu sehen, wie eine Gruppe mit so großen Altersunterschieden - die Kinder waren zwischen acht und 16 Jahren alt - harmoniert", sagt Benita Weiß, Leiterin der Ferienfreizeit zufrieden. Die Schifffahrt nach Königswinter auf einem echten Luxusschiff war ein Erlebnis. Von Königswinter fuhr die Gruppe mit der Drachenfelsbahn hinauf zum Gipfel.

Nach einem Zwischenstopp im Reptilienzoo ging es wieder hinunter. Natürlich wurde auch gebastelt: Mit der Buttonmaschine und selbstgestalteten Magnetwänden hatten die Jungs und Mädchen Spaß - und auch ein Geschenk für zu Hause. Der traditionell von den Teilnehmern gestaltete Abschlussabend war eine absolut gelungene Veranstaltung. Es wurde professionell durch das Programm geführt mit tollen Tänzen, rezitierten Texten, witzigen Challenges und Gitarrenmusik.

Natürlich steht auch die nächste Fahrt schon fest: Dann wird es eben 2016 Hellenthal, mit hoch hinaus und tief unter die Erde, Basteln von schnellen Fahrzeugen, dem Tierpfleger im Wildfreigehege über die Schulter schauen und die Vogelflugschau beobachten. Anmeldungen sind möglich unter 02163 59723 oder per E-Mail an BeniWeiß@onlinehome.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Entdecker Unterwegs: TuRa Brüggen entdeckte Drachenfels und Museum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.