| 00.00 Uhr

Brüggen
TuRaner wollen Patenschaften für neuen Platz vergeben

Viersen. Die Mitglieder des Vereins für Turn- und Rasensport (TuRa) Brüggen haben bei ihrer Hauptversammlung dem Vorsitzenden Hans-Willi "Mecki" Cüsters und dem Geschäftsführer Bernd Rösges die Erlaubnis erteilt, als Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) das Vereinslokal "Goleo" im Sportpark am Vennberg in Brüggen weiter zu führen. Sollten sich Pächter für das Lokal finden, wird die Gesellschaft aufgelöst. Die Wohnung im Gebäude hofft der Verein vermieten zu können. Dazu ist TuRa mit der Gemeinde im Gespräch - eine Flüchtlingsfamilie könnte dort untergebracht werden.

Der 1275 Mitglieder starke Sportverein ist der größte in der Burggemeinde. Die Mitglieder sprühen vor Tatendrang. "Ich habe eine Mission zu erfüllen", machte der als Vorsitzender wiedergewählte Cüsters klar. Er meinte damit die Realisierung des Kunstrasenplatzes und der neuen Leichtathletikanlage. Die Anlage wird voraussichtlich 1,46 Millionen Euro kosten, der Verein will sich mit 200.000 Euro daran beteiligen. Erhebliche Eigenleistungen wollen die TuRaner durch "Muskelhypothek" aufbringen, damit müsste der Verein dann über ein Darlehen nur noch etwa 80.000 Euro stemmen. Robin Cüsters stellte die Pläne für die Anlage vor, nach einer Anregung aus der Leichtathletikabteilung kommt eine Laufbahn hinzu. Sponsoren, Mitglieder und Freunde sollen parzellenweise Patenschaften an der neuen Anlage über die Internetseite des Vereins erwerben können. Beispielhaft ging die Fußball-Jugendabteilung mit einem Blitzturnier für E-Junioren vor, 1700 Euro für den Kunstrasenplatz wurden gespendet.

Der Verein steht derzeit ohne Schatzmeister da, weil Klaus Feikes nach vielen Jahren erfolgreicher Arbeit nicht mehr zur Verfügung stand. Seine Arbeit geht nun auf den geschäftsführenden Vorstand und den stellvertretenden Schatzmeister über. Die Leichtathleten riefen zur 1. Brüggener Team-Cross Challenge am 19. Juni auf, eine Mischung aus Hindernis- und Staffellauf. Anmelden können sich Teilnehmer über die Internetseite: www.turabrueggen.de. (off)

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüggen: TuRaner wollen Patenschaften für neuen Platz vergeben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.