| 00.00 Uhr

Brüggen
Verein Burundi-Hilfe hilft beim Aufbau von einem Ausbildungszentrum und einer Landwirtschafts-Schule

Brüggen: Verein Burundi-Hilfe hilft beim Aufbau von einem Ausbildungszentrum und einer Landwirtschafts-Schule
Bei der Jahreshauptversammlung wurde der Vorstand des Vereins Burundi-Hilfe um den Vorsitzenden Frank Gellen (l.) für weitere drei Jahre bestätigt. FOTO: Verein
Viersen. Der geschäftsführende Vorstand des Vereins Burundi-Hilfe mit Frank Gellen, Johannes Rölkes und Friedhelm Leven wurde erneut für drei Jahre gewählt - ebenso die Beisitzer Markus Das, Elmar Dahlke, Stefan Peters und Gerd Gottwald. Frank Gellen berichtete bei der Jahreshauptversammlung vom Ausbau des "Johannes-Wolters-Zentrums" in Muramvya und zeigte dazu Fotos. Das Ausbildungsgebäude ist fertig - Schwerpunkte der Nutzung werden jetzt mit dem Partner vor Ort, der "Fondation Stamm", besprochen und festgelegt.

Viel Positives konnte auch Friedhelm Leven über das abgelaufene Geschäftsjahr berichten. Vor allem bei der Kontaktarbeit sei man deutlich vorangekommen, um Hilfe für Burundi bündeln zu können. Leven präsentierte Bilder vom fertigen Internatsgebäude der landwirtschaftlichen Schule in Ngozi. Dort hat sich der Verein Burundi-Hilfe finanziell engagiert. Außerdem werden für einige Schüler aus Bujumbura Studiengebühren übernommen. Projektunterstützung leistete man auch für Action Medeor, die burundischen Flüchtlingen hilft. Kassierer Johannes Rölkes berichtete von regelmäßigen Förderspenden und auch von Einzelspenden. Wichtiger Baustein ist die finanzielle Unterstützung der Werner-Erkes-Stiftung. RP

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüggen: Verein Burundi-Hilfe hilft beim Aufbau von einem Ausbildungszentrum und einer Landwirtschafts-Schule


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.