| 00.00 Uhr

Auszeichnungen
Viersen ehrt 175 Sportler

Viersen. Die jungen Glühwürmchen der Tanzschule Behneke, tolle Tricks mit Hunden und Hap-Ki-Do-Kämpfer, die sich auf die Weltmeisterschaft in Korea vorbereiten und eine volle Hütte machten die Sportlerehrung der Stadt Viersen im Foyer der Anne-Frank-Gesamtschule zu einer bunten, guten Veranstaltung. So viele Sportler wie selten zuvor waren gekommen. Gabi Freund-Schneider, Geschäftsführerin im Stadtsportverband Viersen (SSV), hatte für die Sportler aus Einzel- und Mannschaftssportarten 175 Ehrenbriefe vorbereitet. Viersens Bürgermeisterin Sabine Anemüller (SPD) und Jürgen Cleven, Vorstands-Vorsitzender des Sponsors Volksbank Viersen, gratulierten die Sportlern und händigten ihnen neben dem Ehrenbrief die Medaille aus. Gabi Schneider-Freund, die zugleich Vorsitzende des Freundliche-Hunde-Vereins ist, war ganz stolz auf ihre beiden Trainerinnen: Sie sind Deutsche Meister geworden. Die 35-jährige Nina Windhausen schaffte es zum zweiten Male Deutsche Meisterin zu werden - mit ihrem zweieinhalbjährigen Hund Solo im Canicross auf dem Grünthalring in Schleswig-Holstein. Sie qualifizierte sich mit dem geliehenen Pointer-Mix für die Europa- und Weltmeisterschaften in diesem Jahr in Polen bzw. Italien. Wenn sie dort startet, nimmt sie ihren eigenen sechseinhalbjährigen Floppy mit. "Mit ihm da zu starten, ist für mich viel wichtiger als ein ganz großer Erfolg - zumal die Tschechen sehr stark sind." Die 31-jährige Sabrina Reetz schaffte bereits zum dritten Male den Meistertitel über fünf Kilometer im Turnierhundesport mit ihrem zehnjährigen Australian Shepherd Cooper. "Der geht jetzt in Rente. Das war für uns eine einmalige Zeit", sagte sie. Sie hat bereits die Boarder-Collie-Hündin Liz (3) in petto, mit der sie in den Hunde-Vierkampf einsteigt. Die Taekwondo-Kämpferin Julia Ronken war die erste Viersener Sportlerin, die für ihre herausragenden Leistungen auf die Bühne kam. Bei den letzten Deutschen Meisterschaften brach sie sich ihre linke Hand und muss jetzt eine Weile pausieren. Sie war etwas traurig: "Ich konnte dadurch nicht bei den Opens in Ägypten und Slowenien teilnehmen." Als die C-Mädchen des ASV Süchteln als Jugendverbandsliga-Aufsteiger oben standen, fragte Moderator Frank Schiffers: "Habt ihr eure Fans dabei?" Ein Aufschrei ging durch das Publikum. Der überwiegende Teil der Sportler kam vom stadtgrößten Sportverein ASV Süchteln. "Wir haben noch nie so viele Mannschaften, insbesondere aus dem Handball, bei der Sportlerehrung dabeigehabt", sagte ASV-Geschäftsführer Björn Siegers, selbst auch engagierter Handballtrainer. Da waren sich Bürgermeisterin Sabine Anemüller und SSV-Chef Klaus-Dieter Grefkes einig: "Der Sport hat bei uns einen sehr hohen Stellenwert. Die Sportlerehrung zeigt einmal mehr, wie wichtig der Vereinssport für die Stadt Viersen ist."

Paul Offermanns

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Auszeichnungen: Viersen ehrt 175 Sportler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.