| 00.00 Uhr

Ausgezeichnet
Viersener Fleischerei besteht seit einem halben Jahrhundert

Viersen. Das Firmenmotto der Viersener Metzgerei Wimmen ist ganz einfach: "Bereite alles so zu, wie du es selbst erwarten würdest." Seit 50 Jahren arbeitet die Fleischerei nach dieser Philosophie. Zum Jubiläum erhielten Firmengründer Rolf Wimmen (76) und sein Sohn Bernd, der das Geschäft inzwischen führt, die Ehrenurkunde der Handwerkskammer Düsseldorf. Gleichzeitig wurde Bernd Wimmen (51) für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement im Vorstand der Fleischer-Innung Kreis Viersen mit der Bronzenen Medaille der Handwerkskammer ausgezeichnet. Obermeister Jakob Kohnen und Geschäftsführer Marc Peters von der Kreishandwerkerschaft Niederrhein überreichten die Urkunden während der Innungsversammlung.

Die Spezialität der Fleischerei ist der "fahrbare Mittagstisch". Jeden Tag können die Kunden aus mehreren frisch gekochten Gerichten wählen - und die bietet Wimmen nicht nur im Geschäft an, sondern liefert sie auch ins Haus. Den vor etwa 20 Jahren eingeführten Service nutzen viele ältere Menschen, aber auch Mitarbeiter von Unternehmen. Rund 170 Essen bringt der Betrieb täglich zu seinen Kunden. Ein leistungsfähiger Party-Service sowie Fleisch- und Wurstspezialitäten aus der eigenen Produktion runden die Angebotspalette der Fleischerei mit 15 Mitarbeitern ab.

Im Jahr 1965 pachtete Fleischermeister Rolf Wimmen gemeinsam mit seiner Frau Elisabeth eine Metzgerei an der Krefelder Straße in Viersen. Elf Jahre später griff er zu, als ihm sein Lehrmeister Heinz Künkel anbot, seinen Betrieb an der Eichenstraße zu übernehmen - hier hatte Wimmen seinen Beruf erlernt. Vor 13 Jahren übernahmen dann Bernd Wimmen und dessen Frau Andrea die Fleischerei. "Qualität und frische Zubereitung haben in unserem Familienbetrieb seit 50 Jahren höchste Priorität", sagt Bernd Wimmen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ausgezeichnet: Viersener Fleischerei besteht seit einem halben Jahrhundert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.