| 00.00 Uhr

Leute, Leute
Von großen Schützen, kleinen Kängurus und tollen Erfindern

Viersen. Benedikt Niklas Schrömges und Philip Weber haben mit ihrem Projekt zum Bau eines Spiegelmikroskops den dritten Platz beim Landeswettbewerb "Schüler experimentieren" in der Kategorie Physik belegt. Die Nettetaler Schüler zählen zu den Gewinnern, die im Essener "Haus der Technik" ausgezeichnet wurden. 76 Jugendliche, die sich für die MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) begeistern, haben 42 außergewöhnliche Ideen und Projekte präsentiert. Die Preise in sieben Kategorien überreichten Staatssekretär Ludwig Hecke, Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW, Thomas Kufen, Oberbürgermeister von Essen, sowie Joachim Schneider, Bereichsvorstand Technology & Operations bei Innogy. "Schüler experimentieren" ist die Sparte für Acht- bis 14-Jährige beim Wettbewerb "Jugend forscht". RP

l

Beim Mathematikwettbewerb Kängeru waren 42 Kinder des Schulverbundes Breyell/Schaag dabei. Bei den Viertklässlern siegte Louisa Küsters vor Sophia-Kim Hollmann und Emily Zinz. Mit ihrem Ergebnis von 93,50 Punkten erreichte Louisa sogar einen dritten Preis auf Bundesebene. Johannes Kern gewann bei den Drittklässlern mit 76,25 Punkten vor Carl Dicks und Tobias Wegener. Das Trikot für den größten Kängurusprung (die meisten Aufgaben hintereinander richtig gelöst) gewann Fabian Thönissen. Bei der Siegerehrung verteilten Rektor Horst Gerlach, Konrektorin Iris Dickmanns und Lehrer Florian Peuten, der den Wettbewerb schulintern organisiert hatte, Urkunden und Mathematikspiele. RP

l

Benno Kiwitt und Raphaela Prume sind mit Ehrennadel und Urkunde für ihre 25-jährige Mitgliedschaft beim TV Breyell ausgezeichnet worden. Vorsitzende Gabriele Kriegers wurde für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Das Ergebnis der Neuwahlen: Hubby Koenen wurde als zweite Vorsitzende, Brigitte Pontenagel als zweite Kassiererin bestätigt. Raphaela Prume ist Kassenprüferin, Oberturnwartin ist Marianne Doussier, Kinderturnwartin ist Marieluise Finken, Basketballwart ist Robert Horn, Behindertensportwartin ist Hubby Koenen, Schwimmwartin ist Katrin Buschmann, Pressewart ist Arnim Liehr, Beisitzerinnen sind Gabi Peters und Ingrid Sturr. Weitere Jubilare sind Margarete Schroers (25 Jahre) sowie Gerta Abelen, Ute Diederichs, Heike Jansen und Ingrid Lange (40 Jahre). ivb

l

23 ehemalige Schüler der Volksschule Bracht haben sich zum Frühstück im Restaurant "Le Maitre" in Bracht getroffen, um über die gemeinsame Schulzeit zu sprechen. Sie gehören den Geburtsjahrgängen 1936/37 an und wurden vor 65 Jahren aus der Schule entlassen. off

l

Die Friedhofshalle in Niederkrüchten ist freundlicher gestaltet worden. Initiiert wurde die Aktion von Dagmar Buchholz von Blumen Küskens. Sie ist seit 2013 im Auftrag der Gemeinde für Beerdigungen und die Pflege des Friedhofs zuständig. Um die Friedhofshalle, die sie als dunkel und schmunklos empfand, zu verschönern, nahm sie Kontakt zur Gemeindeverwaltung, zur evangelischen und katholischen Gemeinde auf. Bürgermeister Kalle Wassong (parteilos) konnte sich für die Idee sofort erwärmen. Die Gemeinde sorgte dafür, dass es in dem Gebäude nun deutlich heller ist. Dafür sorgen neue Deckenlampen und andere Leuchtmittel in den Wandlampen. Die evangelische Gemeinde spendierte wärmende Stuhlkissen, die katholische Gemeinde beschaffte zwei Leuchter und eine Osterkerze samt Ständer. Ideen zur Verschönerung des Kanzelbereichs gibt es auch schon. hah

l

Die St.-Georg-Bruderschaft Schellerbaum hat ihr Patronatsfest gefeiert. Im Gottesdienst in der Dilkrather Kirche wurde die neue Kaiserplakette für Hans-Willi Joppen, erster Kaiser der Bruderschaft, gesegnet. Bei der folgenden Versammlung wurden treue Schützenbrüder geehrt. Seit 50 Jahren dabei sind Brudermeister Joppen und Hermann Ehms, Toni Socha ist seit 25 Jahren dabei. Arndt Stuffertz erhielt den "Silberschliff" für besondere Verdienste. Außerdem ernannten die Schelleraner Hans Dohmen zum Ehrenmitglied. Er war seinerzeit maßgeblich am Bau des Vereinsheims beteiligt. off

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leute, Leute: Von großen Schützen, kleinen Kängurus und tollen Erfindern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.