| 00.00 Uhr

Rahser
Vorbereitungen für Bezirksschützenfest

Viersen. Nach einer kurzen Verschnaufpause beginnen die St.- Notburga-Schützen aus dem Rahser mit den Vorbereitungen für das nächste Großereignis. "Nachdem wir die Diözesan-Jungschützentage mit Bravour gemeistert haben, können wir uns jetzt wieder dem Alltagsgeschäft einer Schützenbruderschaft zuwenden", sagte Präsident Alexander Wassen. Denn die Rahser Bruderschaft ist erneut Gastgeber für das Bezirksschützenfest des Bezirksverbandes Viersen-Mitte, da der amtierende Bruderschaftskönig, Hermann-Josef Peiffer, 2015 den Bezirksvogel von der Stange holte.

"Ich habe schon damals, als ich mich beim Vorstand meiner Bruderschaft um die Königswürde beworben habe, gesagt, dass ich als aktiver Sportschütze auf Alles gehe. Den Grundstein dazu habe ich mit dem Bezirksvogelschuss gelegt. Jetzt möchte ich mir auf Diözesan- und Bundesebene die Königsketten holen",sagte Peiffer, der von seinem Sohn Andi Peiffer mit Sandra und seinem Schwiegersohn Daniel Schmitz mit Sarah als Minister durch die Schützenfestzeit begleitet wird. Das erste Kränzen ist für den 25. Juli in der "Zwitscherstube" an der Süchtelner Straße geplant.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rahser: Vorbereitungen für Bezirksschützenfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.