| 00.00 Uhr

Besinnlich
Welturaufführung in der Franziskuskirche

Besinnlich: Welturaufführung in der Franziskuskirche
Der Männergesangverein 1853 Süchteln Vorst begeisterte mit besonderen Weihnachts- und Adventsliedern. FOTO: Knappe
Viersen. Noch bevor das erste Lied erklang, begrüßte der Vorsitzende des MGV 1853 Süchteln Vorst, Winfried van Hoof, die Gäste in der Franziskuskirche, allen voran "Hausherr" Pfarrer Michael Schlößer und Bürgermeisterin Sabine Anemüller (SPD) sowie das Viersener Gast-Trio Acoustic Delite. Erst dann griff Bernd Cuypers zum Taktstock. Der Chorleiter hatte die Gesamtleitung inne und begleitete seinen Chor am Klavier. Es waren nicht die von allen Kindern unterm Weihnachtsbaum gesungenen Weihnachts- und Adventslieder, doch Bernd Cuypers hatte sehr schöne Lieder - von Frieden und Freude, von Bethlehem und der stillen Adventzeit - zusammengestellt, für die der Chor in der guten Akustik der Kirche vom Publikum viel Beifall erhielt. Dabei war auch eine Welturaufführung: Cuypers hatte nach einer alten englischen Melodie das Lied "So macht weit die Tore" geschrieben. Das von ihm bearbeitete Lied "Wir ziehen vor die Tore der Stadt" sang der Chor gemeinsam mit dem Trio. Bernd Cuypers wollte damit sagen, dass das bevorstehende Fest "nicht nur fürs Wohnzimmer und die Privatsphäre ist. Die weihnachtliche Botschaft geht alle an und wir sollen die Hoffnung auf Frieden und Verständigung unter den Völkern unter die Menschen tragen".

Ohne Pause sangen die Männer wunderschöne Weihnachtslieder, mal abwechselnd mit dem Trio, mal mit ihm zusammen. Gemeinsam warteten sie auf das "Fest der Freude" mit dem Gloria, sehr einfühlsam sang das Trio das weltbekannte "Halleluja" des vor einem Jahr verstorbenen kanadischen Sängers Leonard Cohen. Das Trio brachte internationale Lieder gemeinsam mit dem Chor: "Let it snow" und "I wish you a merry christmas" und zum krönenden Abschluss "I'm dreaming of a white christmas", das Trio auf Englisch, der Chor auf Deutsch im Wechsel sangen.

Schon bei den letzten Melodien sangen die Gäste leise mit, so richtig durften und sollten sie das Schlusslied singen: "Stille Nacht". Etwas irritiert waren alle, denn der Chor sang - so angekündigt von van Hoof - etwas ganz anderes. Trotzdem gab es langen und starken Applaus als Dank für alle Mitwirkenden. (flo)

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Besinnlich: Welturaufführung in der Franziskuskirche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.