| 00.00 Uhr

Nach 60 Jahren
Wiedersehen der Volksschüler

Viersen. Ein fröhliches Wiedersehen verlebten jetzt die ehemaligen Schüler der damaligen Volksschule Helena-brunnn, die vor 60 Jahren entlassen wurden. Acht Jahre zuvor waren die Mädchen und Jungen gemeinsam eingeschult worden. Damals, am ersten Schultag, gehörten 65 Mädchen und Jungen zu der Klasse; den Unterricht gab in den ersten vier Jahren Lehrer Markel. Im Jahr 1956 war es Rektor Kamp, der die Jugendlichen ins Leben entließ.

Viele ehemalige Schüler kamen jetzt in die Gaststätte "Alberts Dorfschenke" am Helenenberg in Helenabrunn, um die schönen Erinnerungen an die Schultage wiederaufleben zu lassen. Bei angeregten Gesprächen kamen, so Teilnehmer Günter Bongartz, "für viele die Nachtstunden zu früh".

Die meisten der ehemaligen Volksschüler leben noch heute in ihrem Geburtstort oder in der näheren Umgebung. Doch eine Schülerin hatte einen weiten Weg zum Klassentreffen zurückzulegen: Sie trat die Reise aus Great Britain an. Die hiesige Mundart hat sie, wie Günter Bongartz zu erzählen weiß, indes nicht verlernt und pflegt sie weiter.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nach 60 Jahren: Wiedersehen der Volksschüler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.