| 00.00 Uhr

Klassentreffen
Wiedersehen nach 50 Jahren

Viersen. Als sich jetzt auf Einladung von Adolf Bex 27 ehemalige Mitschülerinnen und -schüler 50 Jahre nach Schulentlassung trafen, kamen viele Erinnerungen hoch. Doch zunächst feierten alle das Hochamt in Herz-Jesu mit Bernhard Frohn (83) aus Aachen, der seinerzeit Kaplan in Dülken-Nord war und Religionslehrer der Schulklassen der Volksschulen Bistard und Schirick. Auch eine Lehrerin kam dazu: Vera von Sauviller.

Nach Schließung der beiden Volksschulen 1965 hieß es umziehen. Alle bepackten sich mit ihren Stühlen und zogen zu Fuß "wie die Ameisen" an die Brabanter Straße zur neu errichteten Overbergschule, wo sie noch ein Jahr bis zur Entlassung 1966 Unterricht hatten. Viele sind noch berufstätig, so ließ Bernd Hoffmanns seinen Lkw stehen, mit dem er gerade aus Oslo gekommen war. Und Robert Bauchmüller hatte aus Altenberg die weiteste Anreise.

Einige fehlten aus gesundheitlichen Gründen, vier Jungs und ein Mädel sind bereits verstorben. Im Gespräch am Tisch im Restaurant "Zur Talquelle" erinnerten sich noch alle an ihren Wunsch, trotz des städtischen Gebots auch in der Overbergschule gemeinsam unterrichtet zu werden: "Wir wollten nicht auf die Mädels verzichten", meinte Adolf Bex zu Ortsbürgermeister Michael Aach, der amüsiert zuhörte. flo

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Klassentreffen: Wiedersehen nach 50 Jahren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.