| 00.00 Uhr

Niederkrüchten
Stalltüren stehen offen

Niederkrüchten: Stalltüren stehen offen
An den vergangenen Tagen wurde in der Halle des Reit- und Fahrvereins Venekotensee/Elmpt schon eifrig für die Vorführungen geübt, die Besucher beim "Tag offenen Stalltür" am morgigen Sonntag geboten bekommen. FOTO: RPO
Niederkrüchten. Der Reit- und Fahrverein Venekotensee/Elmpt beteiligt sich erstmals am bundesweiten "Tag der offenen Stalltür". Am morgigen Sonntag können Jung und Alt ab 12 Uhr die "Faszination Pferd" hautnah erleben. Von Jochen Smets

Noch nichts vor morgen? Dann bietet sich vielleicht ein Ausflug in die "Erlebniswelt Pferd" an. Beim Reit- und Fahrverein Venekotensee/Elmpt an der Dorfstraße 49 in Overhetfeld können alle, die sich bisher noch nicht so recht getraut haben, mit dem Partner Pferd auf Tuchfühlung gehen. Willkommen sind aber auch jene, die vergangene Pferde-Leidenschaft wieder aufleben lassen oder einfach nur mal schauen möchten.

Ganze Bandbreite

Das Organisationsteam um Silke Fahsl, Sabine Hudson, Kerstin Markus und Reitlehrerin Konny Vennebusch hat ein buntes Programm zusammengestellt, das die ganze Bandbreite des Reitsports im RuF Venekotensee/Elmpt zeigt. Die Vorführungen in der Reithalle beginnen um 12.20 Uhr mit einer Voltigierdemonstration – Gastkinder können mitmachen. Um 12.50 Uhr gibt es eine Longe-Vorführung mit der Stute "Juli". Eine Haflinger-Quadrille (14 Uhr) und eine Dressur-Show (14.50 Uhr) schließen sich an. Um 15.30 Uhr zeigt die junge Jill beim Behindertenreiten, dass eine Körperbehinderung kein Hindernis für den Reitsport sein muss. Um 16.20 Uhr demonstriert der Springreiter-Nachwuchs des Vereins bei einer Spring-Vorführung mit fünf Pferden sein Können. Auf einem Trail ist ab 17.10 Uhr zu sehen, wie Pferd und Reiter verschiedene Geschicklichtsaufgaben bewältigen.

Natürlich gibt es beim Tag der Offenen Stalltür nicht nur Pferde zum Zugucken, sondern auch zum Mitmachen und Anfassen. So können die Besucher mal auf einem Pferd sitzen, Kinder beim Voltigieren reinschnuppern. Auf dem Hofgelände sind Kinder jeweils um 13, 15 und 17 Uhr zum Ponyreiten eingeladen – selbstverständlich mit vorheriger Ponypflege und Sattelkunde.

Erstmals dabei

Während des gesamten Aktionstages gibt es im "Reiterstübchen" Getränke, Salate, Würstchen, Kaffee und Kuchen. Für die Kleinen wird Kinderschminken angeboten. Jedes Gastkind bekommt ein Los - auf drei Glückliche warten je 30 Minuten Longen-Unterricht.

Der Reit- und Fahrverein Venekotensee/Elmpt beteiligt sich erstmals am Tag der offenen Stalltür, sagt Konny Vennebusch. Die Reitlehrerin ist zuständig für die Kinder- und Jugendausbildung, auf die der Verein großen Wert legt. Unter den 220 Mitgliedern sind 140 Kinder und Jugendliche. Sie werden behutsam an den Pferdesport herangeführt. "Ich empfehle Eltern, dass die Kinder mit Voltigieren anfangen. Das schult Haltung, Rhythmus, Gleichgewicht und Konzentration. Das ist eine gute Grundlage, ehe dann der Umstieg aufs Reitpferd folgt."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkrüchten: Stalltüren stehen offen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.