| 00.00 Uhr

Niederkrüchten
Sternsinger in Elmpt unterwegs

Niederkrüchten. Die Sternsinger ziehen von Samstag, 2. Januar, bis Mittwoch, 6. Januar, durch Elmpt und Overhetfeld. Unter dem Motto "Segen bringen, Segen sein: Respekt für mich, für dich, für andere - in Bolivien und weltweit" bringen die Kinder den Segen von Haus zu Haus und sammeln Geld für Kinder in aller Welt. Sie schreiben an die Türen: "20*C+M+B+16". Der Stern steht für den Stern, dem die Weisen aus dem Morgenland folgten, auch ist er ein Zeichen für Christus. Die Buchstaben C, M und B stehen für die lateinischen Worte "Christus Mansionem Benedicat" - Christus segne dieses Haus. Die drei Kreuze stehen für den Segen: im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.

Elmpter und Overhetfelder, die nicht zu Hause waren, als die Sternsinger kamen, können sich morgens am Dienstag, 5. Januar, im Pfarrbüro in Elmpt, Telefon 02163 81289, melden. Die Kinder kommen dann am Mittwoch, 6. Januar, vorbei.

Die Häuser an der Uhlandstraße werden morgens am 6. Januar von den Kindern der Elmpter Kita "Unterm Regenbogen" besucht. Die Häuser an der Dorfstraße - von der Kita "Raupe Nimmersatt" bis zum Reitstall - besuchen die Kinder der Kita "Raupe Nimmersatt" am Donnerstagnachmittag, 7. Januar. Die Kinder der Kita St. Laurentius beuschen die Häuser an der Wilhelmstraße und an der Straße Im Grund am Donnerstag, 7. Januar, und Freitag, 8. Januar.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkrüchten: Sternsinger in Elmpt unterwegs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.