| 00.00 Uhr

Kreis Viersen
Stimmung im Handwerk am linken Niederrhein auf Rekordniveau

Kreis Viersen: Stimmung im Handwerk am linken Niederrhein auf Rekordniveau
Mit ein Wachstumsmotor: das Bauhauptgewerbe. FOTO: Reichel
Kreis Viersen. Der Geschäftsklima-Index steigt auf 89 Punkte. Neun von zehn Betrieben im Kreis Viersen sind mit der Geschäftssituation mindestens zufrieden

Während der Ifo-Geschäftsklima-Index für ganz Deutschland Einbußen für die gewerbliche Wirtschaft verzeichnete, brummt das Handwerk am linken Niederrhein noch mehr als vor einem Jahr. Der von der Handwerkskammer Düsseldorf erhobene Geschäftsklima-Index für das Handwerk im Kreis Viersen ist gegenüber dem Herbst um drei Punkte von 86 auf 89 Punkte gestiegen, es ist der höchste Wert seit sieben Jahren.

"Die Zahlen aus der aktuellen Umfrage freuen uns sehr", sagt Andreas Ehlert, Präsident der Handwerkskammer Düsseldorf. "Auch wenn nicht jeder einzelne Betrieb von der guten Marktlage profitieren wird, geht es unserem Handwerk richtig gut." Damit das so bleibt, müsse die Politik bei der Erbschaftssteuerreform und bei der Flüchtlingsintegration die richtigen Weichen stellen.

90 Prozent der Betriebe im Kreis Viersen sind laut der Umfrage mit der Geschäftssituation mindestens zufrieden, fast jeder zweite Handwerksbetrieb bezeichnet die Lage als "gut". Damit startet das Handwerk stärker in die Sommermonate als gedacht. Denn die Erwartungen der Herbstumfrage waren durchaus verhaltener ausgefallen. "Tatsächlich haben die unruhige internationale Lage und der Zustrom an Flüchtlingen bisher keine negativen Effekte auf die starke Binnenkonjunktur erkennen lassen", sagt Ehlert. "So blicken die Betriebe genauso positiv in die nächsten Monate wie vor einem Jahr." Dass sich die wirtschaftliche Lage verschlechtert, erwarten nur zwölf Prozent der Handwerksbetriebe in Viersen. 21 Prozent gehen von einer Verbesserung aus, 67 Prozent erwarten keine großen Veränderungen.

Die Auftragsbücher der Handwerksbetriebe im Kreis Viersen sind im Schnitt für die nächsten sechs Wochen gefüllt, das ist etwas weniger als bei der Herbstumfrage (6,3 Wochen). Die Auslastung der Betriebe im Kreis liegt mit 82 Prozent rund fünf Prozent über der Auslastung aller Handwerksbetriebe am Linken Niederrhein. Stetig gestiegen ist die Zahl der Betriebe im Kreis mit offenen Stellen: Waren es im Frühjahr 2015 neun Prozent der Unternehmen und im Herbst zehn Prozent, sind es jetzt elf Prozent.

(mrö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen: Stimmung im Handwerk am linken Niederrhein auf Rekordniveau


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.