| 00.00 Uhr

Brüggen
Stockbrot, Glühwein und viel Musik

Brüggen. Am dritten und vierten Adventswochenende ist Weihnachtsmarkt in Brüggen. Fast 80 Stände gibt es, viele Musiker und der Nikolaus haben sich angekündigt.

Traditionell findet in Brüggen der Weihnachtsmarkt, organisiert von der Interessengemeinschaft (IG) "Lebendiges Brüggen", am dritten und vierten Wochenende im Advent statt. Fast 80 Stände mit weihnachtlichen Angeboten, Krippen, Schmuck, Winterkleidung, Lederartikeln und vielem mehr sind in der gesamten Fußgängerzone aufgebaut, am zweiten Wochenende auch rund um die Burg. Es ist schon der 35. Weihnachtsmarkt in Brüggen, und wieder haben die Kinder der örtlichen Kindergärten und Schulen die Tannenbäume weihnachtlich geschmückt.

Neben den kommerziellen Anbietern sind auch die Fontys-Studenten, Schloss Dilborn, die Burgi-Knappen und die Messdiener an St. Nikolaus vertreten. Auch die weihnachtliche Musik fehlt nicht. An beiden Samstagen zieht der Instrumentalverein Kirchhoven mit 25 Mann über den Markt. Die Musiker machen mehrmals Station und unterhalten die Besucher mit ihrem Spiel. An beiden Sonntagen wandert ab 14.30 etwa zwei Stunden lang die Blaskapelle Nettetal über den Markt, dann werden die Musiker vom Musikverein Cäcilia Brüggen abgelöst. Um 18 Uhr schallt weihnachtliche Blasmusik vom Turm der Burg herab.

Auch der Nikolaus besucht Brüggen. An beiden Sonntagen stapft er zwischen 15 und 17 Uhr über den Weihnachtsmarkt, verteilt an die braven Kinder Buckmänner, die von den Bäckereien Achten und Oomen gestiftet werden, und Süßigkeiten, die Rewe spendiert. Auf dem Kreuzherrenplatz steht ein Karussell für die Kinder, dazu noch ein historisches Karussell für die Jüngsten. Und die "reiferen Kinder" können sich auf dem Jumping-Trampolin austoben. Die Stände des Weihnachtsmarktes sind an beiden Wochenenden jeweils samstags und sonntags von 11 bis 20 Uhr geöffnet. Der Werbering Brüggen wird am Stand auf dem Ewald-Paus-Platz weiterhin Lose verkaufen zugunsten der Neuanschaffung einer Energie sparenden Weihnachtsbeleuchtung für den Brüggener Ortskern. Am 11. Januar ist die Ziehung, der erste Preis ist eine Mittelmeerkreuzfahrt für zwei Personen.

Der Hegering Brüggen präsentiert sich am 19. und 20. Dezember mit mehreren Ständen im Innenhof der Burg. Aus der Behindertenarbeit werden Insektenhotels, Fledermauskästen und Kaminanzünder angeboten, für die Kinder wird Stockbrot gebacken. Auch die "rollende Waldschule" der Kreisjägerschaft hat sich angekündigt. Das Museum ist am 19. Dezember von 14 bis 18 Uhr geöffnet, am 20. Dezember von 10 bis 18 Uhr.

(flo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüggen: Stockbrot, Glühwein und viel Musik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.