| 00.00 Uhr

Schwalmtal
Stolz auf die Vogelschussanlage

Schwalmtal: Stolz auf die Vogelschussanlage
Norbert Jakobs (l.), der die Anlage federführend gebaut hat, Bezirksbundesmeister Franz Rosenberger und Klaus van Gansewinkel (r.) als Koordinator des Anlagenbaus freuen sich über die mobile Vogelschussanlage.
Schwalmtal. Die neue mobile Vogelschussanlage des Bezirksverbandes Schwalmtal-Brüggen wurde auf dem Gelände der St.-Georg-Bruderschaft Schellerbaum offiziell eingeweiht. Bezirkspräses Franz-Josef Cohnen segnete die Vogelschussanlage ein und stellte sie unter den Segen Gottes. Von Paul Offermanns

Ehrenschüsse machten er und Bezirksbundesmeister Franz Rosenberger. Am Ehrenschießen beteiligten sich der stellvertretende Bundesschützenmeister Wolfgang Genenger, Landrat Andreas Coenen, Schwalmtals Bürgermeister Michael Pesch, Niederkrüchtens Bürgermeister Kalle Wassong, Bundestagsabgeordneter Udo Schiefner und die Landtagsabgeordneten Stefan Berger und Dietmar Brockes sowie die Vertreter der Bruderschaften, Sponsoren und Gönner.

Zuvor meinte Klaus van Gansewinkel, Bezirksschießmeister a. D. und Koordinator der neuen Vogelschussanlage: "Der Vogel ist etwas stabiler, als es die Königsvögel üblicherweise sind." Bernd Balsen von der Sparkasse Krefeld holte den Vogel mit dem 146. Schuss von der Stange. Die damit verbundene Ehrenscheibe bekommt einen besonderen Platz in der Sparkassen-Filiale Amern. Die für das Budget veranschlagten 25.000 Euro, um die Vogelschussanlage anzuschaffen, stemmten die Bruderschaften des Bezirks nicht alleine (ohne Hehler, Kirspel-Waldniel und Ungerath), sondern viele Sponsoren halfen mit. Der Bezirksverband Schwalmtal-Brüggen beteiligte die Bruderschaften des Bezirksverbandes Dülken aufgrund der mehr als 50-jährigen Verbundenheit an diesem Projekt. Die anhaltende Nachfrage führte auch dazu, einige Bruderschaften aus dem Bezirksverband Niederkrüchten als Kooperationspartner aufzunehmen. "Wir haben 25 Bruderschaften in unserer Solidargemeinschaft. Mit 18 Vogelschuss-Terminen für 2016 haben wir fast volle Auslastung erreicht", sagte van Gansewinkel.

Die Vogelschuss-Termine betreuen Mitglieder des neuen Verwaltungsrates. Balsens Fazit lautete: "Man kann immer mehr, als man glaubt, man muss nur anfangen." Ihm als Banker standen zur Seite Reinhold Houben, Johannes Reintjes, der sachkundige Erwin Ramachers und der Gützenrather Praktiker und Tüftler Norbert Jakobs, der die mobile Vogelschussanlage mit ihm in die Tat umsetzte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwalmtal: Stolz auf die Vogelschussanlage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.