| 00.00 Uhr

Brüggen
Streit in Asylbewerberheim: 32-Jähriger greift zum Messer

Brüggen. Bei einem Streit in einer Asylbewerberunterkunft der Gemeinde Brüggen in Bracht ist am Sonntagabend ein Mann verletzt worden.

Wie die Polizei und die Staatsanwaltschaft gestern mitteilten, hatte es gegen 22.45 Uhr in einem Zimmer einen lauten Streit zwischen einem 34-jährigen Mann aus Guinea und einem 32-Mann aus Nigeria gegeben. Der Streit eskalierte, es kam zu einer heftigen körperlichen Auseinandersetzung, die darin endete, dass der Jüngere ein Messer ergriff und den 34-Jährigen damit verletzte. Der hinzugerufene Rettungsdienst brachte den Verletzten ins Krankenhaus, der Tatverdächtige wurde von der Polizei festgenommen.

Da die Tat zunächst als versuchtes Tötungsdelikt eingestuft wurde, übernahm die Polizei Mönchengladbach als zuständige Kriminalhauptstelle die Ermittlungen. Gestern Nachmittag wurde der Beschuldigte dann in Krefeld einem Haftrichter vorgeführt. Der Richter ordnete Untersuchungshaft wegen gefährlicher Körperverletzung an. Zum genauen Hintergrund des Streits konnten Polizei und Staatsanwaltschaft gestern noch keine Angaben machen, die Ermittlungen dazu dauern an.

(biro)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.