| 08.21 Uhr

Brüggen
Suizidgefährdetes Kind wohlbehalten in Ratingen gefunden

Brüggen: Suizidgefährdetes Kind wohlbehalten in Ratingen gefunden
Mit einem Hubschrauber suchte die Polizei nach dem Jungen. (Symbolbild) FOTO: dpa, jst vge
Brüggen. Am Mittwoch hat die Polizei nach einem zwölfjährigen Jungen aus Brüggen gesucht. Das Kind hatte damit gedroht, sich vor einen Zug zu werfen. Am Abend wurde der Junge wohlbehalten gefunden. 

Wie die Polizei mitteilte, meldete sich gegen 23.45 Uhr ein Mann aus Ratingen bei der örtlichen Polizei und teilte mit, dass sich bei ihm ein zwölfjähriger Junge "eingefunden habe". Kurze Zeit später stellte sich heraus, dass es sich dabei um den gesuchten suizidgefährdeten Jungen aus Brüggen handelte. Genaueres teilte die Polizei nicht mit. 

Die Polizei übergab den Jungen noch in der Nacht an seine Mutter, die in Ratingen wohnt. Zuletzt hatte man ihn gegen 12 Uhr in Brüggen gesehen. Die Polizei suchte mit einem Spürhund und einem Rettungshubschrauber nach dem Kind.

(skr)