| 00.00 Uhr

Niederkrüchten.
Tandem ersetzt Beigeordneten

Niederkrüchten.. Der Kämmerer und Beigeordnete Klaus Blech geht zum 1. Juli in den Ruhestand. Für seine Nachfolge gibt es eine Tandemlösung: Hermann-Josef Schippers und Marie-Luise Schrievers teilen sich Blechs Aufgabengebiete Von Jochen Smets

Klaus Blech hinterlässt große Fußspuren. "Deshalb treten wir auch zu zweit hinein", sagt Hermann-Josef Schippers schmunzelnd. Er und seine Kollegin Marie-Luise Schrievers (52) teilen sich künftig die bisherigen Aufgabengebiete des langjährigen Kämmerers und Beigeordneten: Schrievers als Kämmerin und Schippers als Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters. Der Hauptausschuss stimmte dieser Lösung jetzt einstimmig zu.

Schippers steigt damit zur Nummer Zwei in der Verwaltungs-Hierarchie auf. Der 56-Jährige kann in seiner Funktion den Bürgermeister in allen Dienstgeschäften vertreten, und zwar nicht nur bei dessen Abwesenheit. Schippers' Aufgaben als Allgemeiner Vertreter beschränken sich jedoch in erster Linie auf innere und äußere Angelegenheiten der Verwaltung. Um den Bürgermeister in seinen Repräsentationspflichten zu unterstützen, stehen dessen ehrenamtliche Stellvertreter bereit, die aus dem Kreis des Rates gewählt wurden.

Schrievers, die in Haushaltsangelegenheiten schon seit Jahren die rechte Hand Blechs war, vereint in ihrer Funktion als Kämmerin ebenfalls viel Einfluss und Verantwortung. Dazu gehören die Aufstellung der Haushaltspläne, der Jahres- und Gesamtabschlüsse oder - falls erforderlich - die Verhängung einer Haushaltssperre. Mit Schippers und Schrievers trifft der Rat also eine interne Nachfolgeregelung für Blech. Das ist auch die Wunschlösung von Bürgermeister Kalle Wassong. "Ich setze auf bewährte Kräfte aus unserer jetzigen Verwaltungsmannschaft. Wir haben gute Leute, die Verantwortung übernehmen können und wollen", so Wassong.

Sowohl Schippers als auch Schrievers kennen das Verwaltungsgeschäft im Allgemeinen und die Niederkrüchtener Gemeindeverwaltung im Besonderen aus dem Effeff. Schrievers, die 1979 als 15-Jährige ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten im Rathaus begann und heute in Gützenrath lebt, kann inzwischen auf die Erfahrung aus 37 Berufsjahren zurückgreifen. Schippers' Beamtenlaufbahn startete ebenfalls 1979, allerdings bei der Stadtverwaltung Mönchengladbach. Er wechselte 1986 nach Niederkrüchten, wo er zunächst im Hauptamt arbeitete, dessen Leiter damals übrigens Klaus Blech war. Schon 1989 übernahm Schippers, der in Overhetfeld lebt, die Leitung des Sozialamts. Er gilt als exzellenter Verwaltungsfachmann.

Ganz im Sinne des scheidenden Klaus Blech, der stets ein Verfechter von Sparsamkeit und Haushaltsdisziplin war, sind solide Finanzen das Hauptziel seiner beiden Nachfolger. Das ist leicht gesagt, stellt aber eine große Herausforderung dar, denn die Gemeinde ist steuerschwach. Es fehlt an Gewerbeflächen und dementsprechend an Gewerbesteuereinnahmen. In den letzten Jahren war ein Haushaltsausgleich nur durch den Verzehr von Rücklagen möglich. Auch für die kommenden Jahre erwartet Schrievers ein strukturelles Defizit im mittleren sechsstelligen Euro-Bereich. Viel hänge daher von der Konversion des Flughafengeländes ab, die Chancen und Risiken zugleich birgt: Mit den dort verfügbaren Gewerbeflächen stößt die Gemeinde in völlig neue Dimensionen vor, muss aber für Planung und Erschließung womöglich mit Millionenbeträgen in Vorleistung gehen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkrüchten.: Tandem ersetzt Beigeordneten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.