| 00.00 Uhr

Viersen
Tipps für die Sommerferien

Viersen: Tipps für die Sommerferien
Im vergangenen Jahr probierte sich Alo-Leiterin Bettina Passon als Zuckerbäckerin. Für ihre Zuckerwatte stande n die Kinder Schlange. FOTO: Busch Franz-Heinrich sen.
Viersen. Schauspieler werden? Sternbilder lesen? Im Zirkus auftreten? Wir stellen vor, was Kinder und Jugendliche während der Ferien in Viersen unternehmen können. Aber Achtung: Wer noch einen Platz bekommen will, sollte schnell sein! Von Fynn Mannheim

Wenn am Montag, 17. Juli, die Sommerferien beginnen, ist die Freude bei den Schülern in Viersen und Umgebung riesig. Doch ihre Eltern stellen diese sechseinhalb Wochen oftmals vor eine große Herausforderung. Sie suchen nach Plätzen, in denen sie ihre Kinder während der Arbeitszeit unterbringen können. Verschiedene Organisationen bieten aus diesem Grund Tages- oder auch Wochenbetreuungen an, in denen berufstätige Eltern ihre Kinder unterbringen können.

Die Auswahl von Aktivitäten reicht von Betreuungen mit Ausflügen über Naturabenteuer bis hin zu Schauspielkursen. Allerdings sind diese Plätze begehrt, weshalb nicht alle Organisationen bis zum letzen Tag noch Anmeldungen entgegennehmen oder die Veranstaltungen bereits voll sind.

Für die Zeit ab dem 17. Juli organisiert das Jugendzentrum Alo, Kettelerstraße 45 in Dülken, im Rahmen der Viersener Ferienspielaktion drei Wochen lang ein Programm für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren unter dem Motto "Einmal um die Erde und zurück- - Wir sind alles Kinder dieser Welt". Während der Betreuung lernen die Teilnehmer verschiedene Länder der Welt besser kennen. In den ersten drei Wochen, 17. Juli bis 4. August, findet das Programm in Dülken statt, nur noch für die dritte Woche, 31. Juli bis 4. August, gibt es freie Plätze. Vom 14. bis 25. August steht das gleiche Programm noch einmal in Boisheim an. Die geplanten Aktionen werden jeweils von Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr veranstaltet. Eine Betreuung für die Kinder steht den Eltern ab 8 Uhr zur Verfügung. Weitere Information gibt es auf der Internetseiteunter www.alo-duelken.de. Alle Projekte, die zu der Ferienspielaktion gehören, kosten 25 Euro, für Inhaber eines gültigen Viersen-Passes 12,50 Euro.

Im Kinderzentrum Josefshaus in Süchteln findet von Montag, 17. Juli, bis Freitag, 11. August, ein Programm statt, das ebenfalls zum Viersener Ferienspaß der Stadt gehört. Willkommen sind Mädchen und Jungen im Alter zwischen sechs und 14 Jahren. Die Kosten, die für alle Projekte der Aktion gleich sind, beinhalten Eintritte, Fahrt- und Materialkosten. Montags und mittwochs gibt es für 3,50 Euro ein warmes Mittagessen. Eine Betreuung und Beaufsichtigung gibt es ab 8 Uhr. Die Wochen können einzeln gebucht werden. Die Zeiten sind montags und mittwochs von 11 bis 14.30 Uhr, dienstags von 11 bis 18 Uhr und donnerstags von 11 bis 19 Uhr. Es können auch Kinder von außerhalb teilnehmen. Die Kosten dafür betragen 35 Euro. Die vier Wochen haben verschiedene Themenbereiche. Die erste Ferienwoche läuft unter dem Motto: "Erzähl mir was - Rund um Geschichten". Die zweite Woche hat das Motto: "Villa Obstkiste - Rund um die Natur, Abfall und Recycling". In der dritten Woche lautet das Motto "Indianer-Wigwam im Josefshaus", und in der letzten Woche kommen Freunde des Zirkus auf ihre Kosten, denn das Motto ist "Manege frei, Zirkus im Josefshaus". Anmeldungen sind im Josefshaus, Ostring 33 in Süchteln, möglich. Informationen gibt es auch im Internet unter www.kinder-und-jugendzentrum-josefshaus.de.

An der Aktion beteiligen sich unter anderem auch das Jugendzentrum Horizont, Willy-Brandt-Ring 42 (Internet: www.horizont-4you.de), vom 17. Juli bis zum 11. August, das Hubert-Vootz-Haus an der Krefelder Straße 123, vom 7. bis zum 25. August, die SG Dülken, Ransberg 21 (www.sg-duelken.de), vom 14. bis zum 25. August und vier weitere Organisationen.

Auch außerhalb der Ferienspielaktion organisieren Einrichtungen verschiedene Angebote. Für Kinder mit Interesse am Schauspiel veranstaltet das Varieté Freigeist eine Schauspielwerkstatt. Die Teilnehmer lernen in dieser Zeit durch verschiedene spielerische Übungen für das Schauspiel grundlegene Dinge wie Ausdrucksfähigkeit, Körperarbeit und Improvisation. Zudem lernen die Kinder auch für den Alltag, etwa selbstbewusst vor einer Klasse oder einer größeren Gruppe zu sprechen. Das Freigeist bietet drei Kurse für drei verschiedene Altersgruppen an, jeweils von montags bis mittwochs und von 10 bis 15 Uhr mit einer einstündigen Mittagspause. Eine Betreuung ist ab 9 Uhr vorhanden. Vom 7. bis zum 9. August findet der Kursus für Kinder zwischen sechs und acht Jahren, vom 14. bis 16. August für Kinder des Alter acht bis zehn und vom 21. bis 23. August für Kinder von zehn bis zwölf Jahren. Am Ende jedes Kurses steht die kurze Vorführung eines Stückes für die Eltern auf dem Plan. Die Kosten für die drei Tage betragen inklusive eines Mittags-Snacks und Getränken 99 Euro. Anmeldemöglichkeiten gibt es per Mail unter kontakt@variete-freigeist.de, telefonisch unter 0173 5621921 oder zu den Öffnungszeiten im Freigeist an der Rintgerstraße 5 In Viersen.

Die xPad Erlebnispädagogik führt in diesem Jahr Sommerferienprogramme auf den Süchtelner Höhen durch. Hierzu sind Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren eingeladen. Im Vordergrund stehen Wald und Natur. Vom 24. bis zum 28. Juli wird die Reihe "Ab in die Wildnis" mit Übernachtung veranstaltet, bei der unter anderem erlernt wird, Feuer selber zu machen und Sternenbilder zu lesen. In "Die Abenteuerreise" vom 31. Juli bis zum 4. August begeben sich die Teilnehmer auf Schatzsuche, und zwischen dem 14. und 18. August dreht sich bei "Eine Reise zum Mond" alles um das Weltall und unser Sonnensystem.

Das genaue Programm gibt es im Internet unter www.xpad-erlebnispaedagogik.de. Die Reihen finden jeweils montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr, Freitags bis 13.30 Uhr statt. Betreuungsmöglichkeiten sind ab 8.30 Uhr vorhanden. Die Kosten betragen jeweils pro Kind pro Woche 209 Euro, mit Übernachtung 309 Euro. Zusätzlich stehen diverse Tagesprogramme und Klettercamps auf dem Programm.

Eine Betreuung für Kinder mit Behinderung bietet die Lebenshilfe Viersen an. In Viersen werden sie vom 21. bis zum 25. August am Lichtenberg 25 betreut. Das Programm für diese Tage ergebe sich aus der Gruppe, teilten die Veranstalter mit: aus deren Interessen, der Größe und auch der Art der Behinderung. Mögliche Aktivitäten seien unter anderem Singen, Tanzen, Spazieren oder Einkaufen gehen. Neben Viersen wird das Programm auch in der fünften Woche für die Burggemeinde Brüggen organisiert. Die Betreuung dauert täglich von 9 bis 16 Uhr. Eine Woche kostet 250 Euro.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Tipps für die Sommerferien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.