| 00.00 Uhr

Viersen
Traktoren lassen den Boden im Bistard beben

Viersen: Traktoren lassen den Boden im Bistard beben
Farmer haben den Sport in den USA entwickelt. FOTO: Ahlen
Viersen. Beim Tractor Pulling am Wochenende ziehen schwere Maschinen noch schwerere Maschinen möglichst weit Von Bianca Treffer

Wer auf viel PS und Kraft steht, wer strahlt, wenn Motoren mit Geheul aufdröhnen und dunkle Abgaswolken aus senkrecht in den Himmel ragenden Auspüffen strömen, der kann sich auf den 5. und 6. August freuen. Zum nunmehr achten Mal geht das Tractor Pulling in Viersen an den Start. Der Austragungsort ist diesmal die landwirtschaftliche Fläche der Familie Losch im Bistard 65.

Rund acht Hektar Fläche mutieren zur Eventmeile, wobei die Traktoren auf einer Grasfläche pullen werden. Der Sport ist in den 1940er-Jahren als Wettkampf zwischen Farmern in den USA entstanden. Die Traktoren müssen einen Bremswagen, der durch ein rutschendes Gewicht immer schwerer wird, möglichst weit ziehen. Anders als in den Vorjahren steht nicht mehr die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) Dülken als Organisator hinter dem Event. Es gibt jetzt einen eigenen Verein namens Tractorpulling Dülken. "Das Event ist im Laufe der Jahre immer größer geworden, sodass wir beschlossen haben, einen eigenen Verein zu gründen, der sich, unterstützt von der Landjugend, um alles kümmert", informiert Daniel Buffen vom Vorstand des neuen Vereins und Mitglied der Landjugend. Die Besucher können sich auf Meisterschaftsläufe und Wettkämpfe nach dem Reglement der Deutschen Trecker Treck Organisation, kurz DTTO genannt, freuen. Gefahren wird in der Supersportklasse, den Sportklassen, der Bauernklasse und dem Part Hobbysport. Dazu kommen Showpulls mit noch stärkeren Traktoren.

Los geht es am morgigen Samstag um 17 Uhr, wobei sich ab 20 Uhr die Pull-Party mit einem Bullriding-Contest im eigens aufgebauten Zelt anschließt - Ende offen. Der Sonntag startet bereits um 10 Uhr, um 18 Uhr ist Schluss.

Auf die jüngsten Besucher wartet unter anderem eine Hüpfburg in Traktorenform. Eine Landmaschinen-Ausstellung rundet das Event ab. Der Eintritt beträgt am Samstag für Erwachsene fünf und am Sonntag sieben Euro. Das Wochenendticket kostet zehn Euro. Kinder zahlen zwei beziehungsweise drei Euro. Das Wochenendticket kostet vier Euro. Kinder unter acht Jahren haben freien Eintritt.

Wer mit seinem Traktor mitziehen möchte, kann sich noch unter www.tractorpulling-duelken.de anmelden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Traktoren lassen den Boden im Bistard beben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.