| 00.00 Uhr

Fit In Den Frühling
Treppensteigen fällt nun leichter

Fit In Den Frühling: Treppensteigen fällt nun leichter
Nordic-Walking-Trainer Jürgen Houf (vorne rechts) leitet die Fit-in-Frühling-Teilnehmer an. FOTO: Busch
Viersen. Mehr Kondition, weniger Gewicht. Beim Nordic Walking stellen sich schnell merkliche Erfolge ein

"Ich glaube, wir hatten bislang nur einen wirklich trockenen Trainingstag", meint Udo Schwichtenberg mit Blick in den Himmel. Der hatte bis vor wenigen Minuten noch seine Schleusen geöffnet und überschüttete den Parkplatz am Hohen Busch in Viersen mit einem kräftigen Regenschauer. Doch das Wetter kann die Nordic Walker von "Fit in den Frühling" nicht abhalten, gemeinsam mit Jürgen Houf, dem Instructor für Nordic Walking, zu trainieren.

Die Gruppe hat sich am bekannten Treffpunkt angefunden und holt ihre Stöcke aus den Autos. "Es ist eine sehr gute Gruppe, die schnell die Technik des Nordic Walkens erlernt hat. Sie machen ihre Sache wirklich gut", lobt Houf und fügt an, dass die Teilnehmer auch schon ordentlich Kondition bekommen hätten.

Das kann von Seiten der Gruppe nur bestätigt werden. "Das Treppensteigen fällt mir in unserem Haus mit den zwei Etagen bedeutend leichter. Wenn ich früher hoch ging, war ich außer Atem. Das ist jetzt nicht mehr der Fall", berichtet Udo Schwichtenberg, der nach einer Operation mit "Fit in den Frühling" wieder mit dem Sporttreiben angefangen hat.

Er selber hat aber nicht nur das Ziel mehr Fitness, sondern auch die anvisierte Gewichtsabnahme erreicht - wenngleich sein Körpergewicht zuerst ein wenig stieg, da er natürlich ordentlich Muskelmasse aufbaute. "Meine Kondition ist super geworden. Ich habe vorher auch mit meiner Mutter zusammen gewalkt, aber das war bei weitem nicht so intensiv wie jetzt mit der Gruppe", sagt Christiane Walte. Ihr gefällt es ganz besonders, einen Sport ausüben zu können, bei dem man sich dauerhaft an der frischen Luft bewegt.

Bei jedem Wetter draußen zu sein und Sport treiben zu können, das gefällt auch Ursula Brüske-Walldorf. "Ich habe meine Kondition beachtlich steigern können, wobei ich es sehr gut finde, wie Jürgen Houf auf jeden einzelnen und seine persönlichen Fähigkeiten eingeht. Wir haben alle ohne Druck, aber dafür mit viel Spaß trainiert", beschreibt Brüske-Walldorf das mehrmalige wöchentliche Training. "Ich treibe seit fünf Jahren Sport, konnte aber meine Ausdauer nicht wirklich steigern. Ich war nicht zufrieden. Jetzt sieht das ganz anders aus und das liegt an der guten Anleitung", sagt Ute Schwichtenberg.

Die "Fit in den Frühling"-Teilnehmerin gibt dabei ehrlich zu, dass sich Nordic Walking, wenn man es richtig macht, als komplizierter herausgestellt, als sie es vorher angenommen hatte. Fast alle der Teilnehmer wollen mit dem Nordic Walking weitermachen, damit sie auf die bereits erzielten Erfolge aufbauen können und auch in Zukunft fit bleiben sowie ihr Gewicht halten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fit In Den Frühling: Treppensteigen fällt nun leichter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.