| 00.00 Uhr

Viersen
Trio Concertante startet Europa-Tournee in Süchteln

Viersen. Die Musiker aus Mittelamerika spielen in Großstädten wie Barcelona. Zum Auftakt ihrer Konzertreise waren sie in Viersen Von Gert Holtmeyer

"Das sieht gut aus", entfuhr es Ottmar Nagel zu Beginn des Konzerts. Der Organisator der Reihe Süchtelner Vespermusiken registrierte sichtlich erfreut, dass die Bänke der evangelischen Kirche gut gefüllt waren, trotz Ferienbeginn und ohne längere Vorankündigung. Das Konzert stand nicht im Jahresprogramm, es war erst kurzfristig außer der Reihe möglich worden.

Zu Gast war das mexikanische Trio Concertante, das sich zur Zeit auf einer Europa-Tournee befindet. Genauer: Dieses 2015 von der Flötistin Nury Ulate aus Costa Rica und den beiden Gitarristen David Mozqueda und Winfried Kellner aus Mexiko gegründete Ensemble begann seine Konzertreise durch Europa in Süchteln. Städte der Größenordnung Barcelona sind erst später an der Reihe.

Wahrscheinlich nutzte das Trio die Anreise, um das geplante Tournee-Programm noch einmal zu überdenken. Jedenfalls blieb nicht mehr viel von der Planung übrig, die man seinerzeit nach Süchteln übermittelt hatte. Aber Gitarrist Winfried Kellner, der als Kind deutscher Eltern sowie als ehemaliger Student in Deutschland tadellos deutsch spricht, und David Mozqueda - auf Englisch - sagten das vorwiegend südamerikanische Programm an. So waren die Zuhörer dann doch über das Gebotene informiert.

In voller Besetzung trat das Ensemble erst beim vierten Beitrag zusammen; zu Beginn kamen erst einmal die beiden Gitarristen. Drei Sätze des Spaniers Joaquín Rodrigo boten ihnen Gelegenheit, ihre beachtliche Beherrschung der Gitarre unter Beweis zu stellen. Mühelos bewältigten sie die kniffligsten Passagen. Echo-Wirkungen spielten sie mit differenzierten klanglichen Abstufungen. Dem populären, auch bei uns bekannten mexikanischen Lied cieto lindo ließen sie eine Reihe virtuoser Variationen folgen.

Souverän wie die beiden Gitarristen beherrschte auch die Flötistin Nury Ulate ihr Instrument. Ihr schöner, auch in der Tiefe kraftvoller Ton prädestiniert sie geradezu für das Solo in Debussys Nachmittag eines Fauns, genau so vorzüglich eignet er sich auch für südamerikanische Weisen. Von denen stammten einige aus der Feder der beiden Gitarristen. Stücke wie "Tangueando a la mexikana" von David Mozqueda und "Piezas Latinoamericanas" von Winfried Kellner kamen beim Publikum glänzend an.

Von Mozqueda stammte auch das Arrangement der vom Publikum geforderten Zugabe. In Astor Piazzollas "Dernier Lamento" beeindruckte Nury Ulate noch einmal mit einer großartigen Flötenkantilene.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Trio Concertante startet Europa-Tournee in Süchteln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.