| 00.00 Uhr

Schwalmtal
Ungerather Schützen feiern mit König Tobias

Schwalmtal. Die St.-Johannes-von-Nepomuk-Bruderschaft muss sich um fehlenden Nachwuchs keine Sorgen machen

Mit einem Unfall hat das Schützenfest der St.-Johannes-von-Nepomuk-Bruderschaft in Ungerath begonnen: Als der Königsmaien, ein neuer Baum mit einer stattlichen Höhe von 18 Metern, am Festzelt aufgestellt werden sollte, rutschte eine gegenhaltende Leiter ab und fiel zwei jungen Leuten auf den Kopf. Mit zwei Rettungswagen mussten beide ins Krankenhaus gebracht werden.

Wenig später trafen sich die Bruderschaftler auf dem Vennbachhof zum Empfang des Präsidenten Peter Maaßen. "Achtung! Präsentiert das Gewehr!", rief Hauptmann "Kalle" Bors. Die Berittenen - Generalfeldmarschall Michael Pongs, General Lars Rauhfuß und Major Pascal Schmitz hielten zum Gruße die rechte Hand an di Schläfe, als König Tobias Gravendyck mit Gefolge in den Innenhof zog.

Über die Straße von Ungerath war ein Transparent gespannt. Wie auf einem Bierdeckel waren darauf vier Striche und ein Querstrich zu sehen - und das fünfmal als Päckchen, für 25 Jahre Weiße Husaren. Seit zehn Jahren führt Major Andre Hofer diese Truppe an, die im Kern all die Jahre gleich geblieben ist. "Wir kennen uns größtenteils schon aus dem Kindergarten", sagt er. Die Weißen Husaren hatten die Blauen Husaren aus Waldniel zu Gast - und beide Züge trugen auf ihren T-Shirts die Wappen und das Motto "In den Farben getrennt, in der Sache vereint".

Zum ersten Mal zog eine neue Gruppe beim Schützenfest mit: der Jägeroffizierszug, der sein Klubhaus im ausgebauten Schweinestall hat und einen Saukopf im Logo führt.

König Tobias Gravendyck residierte in einer mit hellgrünen und gelben Röschen geschmückten Burg. Das hätten Königin Maike Küppers und er sich gewünscht, berichtete er. Als Minister standen ihm Ingo Brückner und Fabian Pieck zur Seite. Im Garten sprudelte der Gambrinus-Brunnen, der früher an der Schlossbrauerei stand.

Die Ungerather haben keine Nachwuchssorgen: Zu den Ungerather Kids und den Fahnenschwenkern kamen ein neuer Mädchen- und Jungjägerzug hinzu. Erstmals nach 40 Jahren gab es auch wieder einen Kinderschützenkönig - genauer: eine Königin - Pia Götz.

(off)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwalmtal: Ungerather Schützen feiern mit König Tobias


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.